Ryte

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Beliebte Vornamen

SEO-Offtopic  |   |  , 12:24 Uhr  |  9 Kommentare

Was man bei der Wahl eines Vornamens so alles beachten muss. Ist der Wunschname zu kurz, eventuell zu lang, klingt er zu hoch oder zu tief? Diese oder ähnliche Fragen quälen täglich unzählige werdende Eltern. Aber wie sieht es bei den beliebtesten Vornamen in punkto Suchmaschinenoptimierung aus? Welche der Namen haben eine realistische Chance auf die Topposition…

Lena: Dank Heidi Klum und ihrer Show `Germany´s Next Topmodel´ ist die Chance, unter dem Namen Lena die vorderen Suchmaschinenpositionen zu erklimmen, eher gering. Und sei Lene Gerke, die Siegerin der vorletzten Staffel, als mögliche Konkurrentin nicht schon schlimm genug, gibt es auch einen Fluss mit Namen Lena. Chancen trotz 35.200.000 Ergebnissen nur mittel…

Leon: Mit 111.000.000 Ergebnissen ein echter Profi und der beliebteste Jungenname. Leider gibt es auf der ganzen Welt mindestens 50 Orte gleichen Namens. Außerdem tritt man noch gegen den durch viele Pannenstatistiken bekannten Kleinwagen `SEAT Leon´ sowie einen Profikiller an. Chance daher schlecht…

Hanna: Man könnte eine Verschwörung vermuten, aber tatsächlich gehört auch Hanna zu den zur Zeit beliebtesten Mädchennamen. Harte Kost, zumal sich ein Lebensmittelhändler die Topdomain gesichert hat. Da das Model Hanna jedoch lediglich Dritte bei der Wahl zum nächsten Topmodel wurde, halten sich die Ergebnisse mit 35.500.000 in Grenzen. Chancen mittel…

Lukas: `Ik hab ihn doch ooch reingemacht´, lautet wohl die Begründung unzähliger Väter für diesen Vornamen. Obwohl es noch einen Namensvetter aus der Puppenkiste und den Fittichen der Supernanny gibt, schafft es dieser Beweis deutschen Sprachtalents nur auf 26.600.000 Ergebnisse. Chancen daher gut…

Mia: Dieser schöne Name ist regelmäßiger Bestandteil der deutschen Singlecharts. Die Band um die Sängerin `Mieze´ belegt alle erdenklichen Positionen auf den ersten Seiten. Zu allem Überfluss ist `Mia´ auch noch der ständige Weggefährte des Begriffes `Mamma´. Mit 140.000.000 Ergebnissen sind die Chancen schlecht…

Max: Der Vorname Max ist aus suchmaschinentechnischer Sicht absolut ungeeignet. Neben einem Herrn Mutzke und dem Institut eines gewissen Herrn Plancks hat man es auch noch mit der Autorität der Zeitschrift `Max´ zu tun. 494.000.000 Ergebnisse bedeuten die rote Laterne. Chancen schlecht…

Sarah: Leider hat nicht jeder das Glück, durch einen verunglückten Auftritt bei einem Fußballländerspiel die Hitlisten der Suchmaschinen zu erklimmen. Würde das nicht reichen, sind da auch noch Sarah Kuttner, Sarah Wiener oder Sarah Michelle Gellar. Aufgrund von 160.000.000 Ergebnissen sind die Chancen schlecht…

Jan: Wer diesen Namen trägt, macht von sich Reden. Sei es, durch eine neue `Pladde´ oder den Gewinn einer großen Radrundfahrt. Die Zahl der Ergebnisse von 843.000.000 lassen jedoch einen `bitteren Beigeschmack´ aufkommen, Chancen daher schlecht…

Emily: Ein Lichtblick unter den beliebten Vornamen. Lediglich ein Musiklabel sowie eine Frau Dickinson reimt sich noch in vorderen Positionen ein. Bei 67.400.000 und schwacher Konkurrenz stehen die Chancen gut…

Finn: Auch hier sieht es gut aus. Ein gewisser Huckleberry, eine Schuhfirma oder ebenfalls ein Musiklabel sollten zu bezwingen sein. 48.300.000 bestätigen die Vermutung. Chancen auch hier gut…

Obwohl die Chance, mit dem Namen in den Suchmaschinen weit nach vorne zu kommen, bei der Wahl keine Rolle spielen sollte, kann man bei den momentan beliebtesten Vornamen eine Verbindung zum aktuellen Geschehen und damit auch den aktuellen Ergebnissen der Suchmaschinen feststellen. Es bleibt zu hoffen, das unser nächstes Topmodel nicht Bärbel heißt ;-)

Gretus

Sie befinden sind hier: Beliebte Vornamen

Kommentare zu Beliebte Vornamen:

  1. Website says:

    Der Name Marco hats jetzt wohl auch schwer… ^^

  2. ema says:

    Die Anzahl an Suchergebnissen, die nach der initialen Suche in der blauen Leiste angezeigt werden, muss man allerdings mit Vorsicht genießen, ob bei Emily, Finn oder wem auch immer. Geht man nämlich auf die letzte Seite der Suchergebnisse, zeigt sich plötzlich ein ganz anderes Ergebnis: Emily schrumpft auf 812 Treffer, Finn auf 868. Wundersame Schrumpfung? Vielleicht kennen wir Googles Geheimnis, wenn die heute getauften Finns mal 10 Jahre alt sind, sich die heute schon meist grauhaarigen Rudis aufs Altenteil zurückgezogen haben und wieder ganz andere Namen in Mode sind ;-)

  3. Gretus says:

    Hallo,

    stimmt, die heißt gar nicht Mia. Der Fehler wird daran liegen, dass ich, wenn überhaupt, ein Änhänger der Hamburger Schule bin. Außerdem nervt die Frau Katz ;-)

    Grüße

    Gretus

  4. Me_In_Affairs. says:

    MIA: „Die Band um die gleichnamige Sängerin“ Vielleicht solltet ihr hier nochmal etwas genauer recherchieren…

1 2

Jetzt zu "Beliebte Vornamen" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?