Ryte

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

CD-Tipp: Linkin Park – Minutes to Midnight

SEO-Offtopic  |   |  , 00:14 Uhr  |  Keine Kommentare

Am 11. Mai diesen Jahres erschien das dritte Album der amerikanischen Band Linkin Park, bestehend aus Chester Bennington (Chazy Chaz), Mike Shinoda (Spike Minoda), Brad Delson (Big Bad Brad), David Farrell (Phoenix), Rob Bourdon (Bourdie) und Joseph Hahn (Joe).

Schon vor der Veröffentlichung von Minutes to Midnight gab die Band bekannt, dass es sich bei dem neuen Album um einen Stilwechsel handelt. Der frühere `Nu-Metal-Stil´ findet sich laut Aussage von Chester Bennington nur noch bei dem Titel `Given up´. Minutes to Midnight bekam als erstes Linkin-Park-Album den `Parental Advisory´ Aufkleber und erhielt damit den Status `anstößig für Minderjährige´…

Die Bezeichnung Minutes to Midnight bezieht sich auf die Atomkriegsuhr, auch als `doomsday clock´ oder `Uhr des Jüngsten Gerichts´ bekannt. Die `doomsday clock´ verdeutlicht, wie groß die Gefahr eines Atomkrieges ist. Seit dem 17. Januar diesen Jahres zeigt die symbolische Uhr fünf Minuten vor zwölf.

Das neue Album spaltet die Fan Gemeinde. Während einige von ihnen den früheren Alben Hybrid Theory (2001) und Meteora (2003) nachtrauern und Minutes to Midnight als `Kuschelrock` abstempeln, identifizieren sich andere Fans sehr wohl mit dem Richtungswechsel der Band. Erste Kritikerstimmen erheben Minutes to Midnight zum bisher besten und wichtigsten Album von Linkin Park.

Das neue Album belegte bereits in 15 Ländern Rang 1, unter anderem in Großbritannien, den USA, Frankreich, Japan, Mexiko, Italien, Irland und Norwegen. Minutes to Midnight erzielte außerdem in 13 Ländern Gold-Status, unter anderem auch in Deutschland. In 9 Ländern erreichte es sogar Platin.

Die erste Single Auskoppelung `What I’ve Done´ war ebenfalls ein voller Erfolg. Bei der visuellen Umsetzung des gesellschaftskritischen Werks haben sich die sechs Kalifornier wieder einmal selbst übertroffen. Gänsehaut ist bei dem über 3 Minuten langen Video garantiert. Die Single `What I’ve Done´ ist zudem der offizielle Soundtrack zum neuen Kinofilm `Transformers´. Kinostart ist der 2. August.

`Bleed it out´ ist die zweite Singleauskopplung des Hitalbums. Für die UK-Videopremiere wird der 3. beziehungsweise 4. August anvisiert. Regie führt wieder einmal Joe Hahn, wie auch schon bei den Videos zu `In The End´ und `Breaking The Habit´.

Gretus

Sie befinden sind hier: CD-Tipp: Linkin Park – Minutes to Midnight

Jetzt zu "CD-Tipp: Linkin Park – Minutes to Midnight" kommentieren:


Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?