Ryte

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Macht SEO süchtig?

SEO-Offtopic  |   |  , 23:00 Uhr  |  8 Kommentare

Die Zahl der SEOs steigt explosionsartig. Was noch vor einigen Jahren nur wenige Experten interessierte, ist nun der Lebensinhalt einer ganzen Szene. Schnell stellt sich einem Außenstehenden die Frage, ob SEO eventuell süchtig macht? Eine Sucht ist durch eindeutige Verhaltensweisen definiert, welche im Folgenden aufgelistet sind. Die genannten Beispiele sind frei erfunden. Eine eventuelle Anspielung auf existierende Personen ist rein zufällig und nicht beabsichtigt.

Freiheitsverlust: Mit Freiheitsverlust ist im Zusammenhang mit Abhängigkeit in erster Linie der Verlust des freien Willens bzw. Denkens gemeint. Ein Abhängiger ist mit der Zeit nicht mehr in der Lage, sein Denken auf andere, ab zur Befriedigung der Sucht dienende Dinge zu leiten. Du meldest Dich am Telefon mit Deinem Pseudonym, gibst Deinen Haustieren fachspezifische Namen oder bist schon tagelang damit beschäftigt, eine neue Studie über die Sperrung von youporn.com zu schreiben? Du kannst davon ausgehen, dass Dein freier Wille bereits stark eingeschränkt ist…

Suchtdruck: Suchtdruck bedeutet, dass ein Abhängiger rund um die Uhr damit beschäftigt ist, seine Sucht zu befriedigen. Zukunftsplanung und Vergangenheitsbewältigung finden kaum noch statt. Einziger Lebensinhalt ist oft nur die Suchtbefriedigung. Du willst endlich mit Deinem Blog in die Top 10, grübelst nächtelang über neue Analysestrategien, vergisst die Blumen auf Deiner Dachterrasse zu gießen oder verdrängst die Niederlage beim letzten Ballspiel? Es kann sehr gut sein, dass der Suchtdruck bereits zu hoch ist…

Leugnung der Abhängigkeit: Ein Süchtiger hat oft große Probleme, seine Abhängigkeit vor sich selbst und anderen einzugestehen. Charakteristisch ist in diesem Zusammenhang auch das Herunterspielen suchtspezifischer Verhaltensweisen. Dir ist der Abfall des PageRanks Deiner Seite absolut egal, Du interessierst Dich mehr für allgemeine als für eigene Suchergebnisse, Du bist davon überzeugt, dass andere Deine Methoden kopieren und stehst nur zufällig unter bestimmten Keywords auf den vorderen Positionen? Es scheint, als würdest Du Deine Sucht bereits in hohem Maße verleugnen…

Kontrollverlust: Abhängige verlieren mit zunehmender Zeit die Kontrolle über ihr Verhalten. Dieser Kontrollverlust führt sehr oft zu unverhältnismäßigen bzw. von außen nicht nachvollziehbaren Verhaltensauffälligkeiten. Du vergisst des Öfteren, Bekannte zu grüßen, deren Aktivitäten sind Dir egal und bei jeglicher Kritik fühlst Du Dich sofort persönlich angegriffen? Der Kontrollverlust könnte bei Dir bereits bedenkliche Ausmaße angenommen haben…

Co-Abhängigkeit: Oft wird das durch die Abhängigkeit gesteuerte Verhalten von Freunden oder Bekannten unterstützt und gegenüber der Außenwelt gerechtfertigt. Der Süchtige ist demzufolge in zunehmenden Maße auch von seiner Außenwelt abhängig. Du schaffst es mit einem Satz bei yigg.de auf die Startseite, hast seit Jahren den gleichen Bekanntenkreis und begegnest Fremden grundsätzlich mit Skepsis? Es ist davon auszugehen, dass Du bereits vollkommen von Deinem Umfeld abhängig bist…

Verlagerung von Abhängigkeit: Um die Sucht zu relativieren, findet oft eine Verlagerung auf andere Lebensbereiche statt. Konfrontationen gehst Du gerne aus dem Weg, Du bist nicht mehr in der Lage, auf Innovationen von Außen angemessen zu reagieren oder versuchst, jegliche Veränderungen des Umfelds Deiner Abhängigkeit auszublenden? Deine Sucht ist bereits so weit fortgeschritten, dass Du es nicht schaffst, auf Außenstehende einzugehen, ihnen ein Schritt entgegen zu kommen und Spaß zu verstehen…

Gretus

Sie befinden sind hier: Macht SEO süchtig?

Kommentare zu Macht SEO süchtig?:

  1. Marc Klein says:

    Seo macht glaub ich nicht süchtig aber es ist gutes Geld damit zu verdienen. Deshalb dieser Anstieg. Gibt ja auch viele „Do it yourself“ Seos die mit Adsense Seiten Geld verdienen wollen.

  2. Homestage says:

    Ich bin ein wahrer Googleholic :)

  3. nila says:

    Da kann ich ja nur voll zustimmen. Bin zwar nicht selber betroffen, kenne aber einen SEO auf den den Beitrag voll zutrifft. Bei jedem Absatz hab ich eigentlich nur zustimmend genickt. lol…

1 2

Jetzt zu "Macht SEO süchtig?" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?