SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Bisherige Erkenntnisse zum Google Penguin Update!

SEO  |   |  , 19:54 Uhr  |  34 Kommentare

GoogleBevor wir von SEO-united.de uns in den Mai verabschieden, möchten wir Euch kurz noch die gerade von Danny Goodwin in seinem Beitrag `Google Penguin Update: 5 Types of Link Issues Harming Some Affected Websites´ auf Grundlage bisheriger Erkenntnisse zusammen-getragenen Ursachen für eine mögliche Abstrafung durch das `Penguin Update´ von Google wiedergeben…

Ursachen

Schaut man sich die vom Penguin Update negativ betroffenen Webseiten an, so scheinen viele von ihnen Folgendes gemein zu haben:

  • Gekaufte Links mit exaktem Anchor-Text
  • Kommentar-Spam mit Keywords als Name
  • Gastbeiträge mit auffällig vielen Keywords-Links
  • Links aus Artikelverzeichnissen/Linknetzwerken
  • Links von als Spam geflaggten Seiten

Ich hatte heute bereits auf Google+ erklärt, dass insbesondere Kommentar-Spam ein für Google relativ verlässliches Indiz für Überoptimierung darstellt! Wer in Weblogs kommentiert, sollte hierbei stets seinen richtigen Namen/Pseudonym verwenden und keine (wechselnden) Unterseiten verlinken.

Fakten

Glenn Gabe ist in seinem Beitrag `Penguin 1.0 Initial Findings´ zudem noch einmal auf die wichtigsten Fragen bezüglich des kürzlichen Updates von Google eingegangen:

  • Das Penguin Update ist laut Angabe von Matt Cutts bereits vollständig ausgerollt.
  • Da das Penguin Update eine Algorithmusänderung ist, ist ein herkömmlicher Reconsidaration Request zwecklos.
  • Für negativ betroffene Webseitenbetreiber hat Google unter https://docs.google.com/spreadsheet/ ein Kontaktformular eingerichtet.
  • Wer Webspam in den Suchergebnisse von Google findet, kann diesen unter https://www.google.com/ webmasters/ melden.

Auch wenn es den vom Penguin Update nagativ betroffenen Webseitenbetreibern schwer fallen dürfte, so wünschen wir allen von Euch einen schönen Tanz in den 1. Mai. Feiert schön und lasst SEO einfach mal SEO sein…

Eure SEO-united.de Blogger

Sie befinden sind hier: Bisherige Erkenntnisse zum Google Penguin Update!

Kommentare zu Bisherige Erkenntnisse zum Google Penguin Update!:

  1. Nach Google-Update: SEO-Verträge kündigen? › SEOweiterbildung sagt:

    […] Jedenfalls sind beispielsweise die Äußerungen und Kommentare zum Penguin-Update auf seo-united.de nicht unbedenklich […]

1 5 6 7

Jetzt zu "Bisherige Erkenntnisse zum Google Penguin Update!" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?