SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Die Abstauber – Traffic ohne Backlinks

SEO  |   |  , 17:49 Uhr  |  10 Kommentare

Wenn ich mir mit meiner Vater ein Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft anschaue, was ich zweifelsohne ziemlich gerne tue, dann darf ich mir mit großer Wahrscheinlichkeit den Mythos um Gerd Müller anhören. Meistens wenn Mario Gomez & Co mal wieder eine hochkarätige Chance versieben, erfahre ich, wie der Mannschaft so jemand wie Gerd Müller fehlt. „Irgendwie hat der den Ball schon reingedreht, und wenn es mit der Pieke war“, so könnte eines der vielen Zitate lauten, welches die Abstauberqualitäten von Gerd Müller beschreibt.

In der heutigen schnelllebigen Zeit hilft es zwar keinem in Nostalgie zu schwelgen, allerdings gibt es durchaus Parallelen, denn den Abstauber gibt es auch in den Google Serps. Heute möchte ich zeigen wie man diese Abstauber erkennt und was man für Vorteile für die eigene Website daraus ziehen kann. Mit etwas Glück lauert hier Traffic, den man ganz ohne Backlinks bekommen kann.

Auch wenn es hier nicht darum geht, Tore zu schießen, so ist es doch wichtig, im richtigen Moment zur Stelle zu sein. Oftmals weiß man vielleicht gar nicht unbedingt, dass bald Besucher vorbeikommen, und man abstauben kann. Hierbei geht es darum, möglichst viele Positionen innerhalb der Serps zu belegen, die kaum Traffic bringen. Also Keywords, die bei möglichen Mitbewerbern gar nicht auf dem Radar stehen, wenig Konkurrenz versprechen und folglich zehn oder weniger Besucher am Tag bringen.

Bei diesen extremen Longtail-Keywords ist es oftmals ganz ohne Backlinks möglich, die vorderen Positionen einzunehmen. Ein entsprechender Title in Kombination mit guter Onpage-Optimierung reicht meistens schon aus. Eine trusted Site hilft dem Ganzen natürlich nochmals auf die Sprünge.

Natürlich ist es quasi unmöglich, sich mit einer normalen Website so breit aufzustellen und auf den entsprechenden Traffic zu hoffen. Folglich sind insbesondere User Generated Content Portale klassische Abstauber, die über sehr viel Content verfügen, der eben gerade nicht von SEOs fomuliert und auf möglichst viel Traffic ausgerichtet ist. Einer der Abstauber in den deutschen Serps ist Gulli.com. Die Mischung ist perfekt und so kann man durchaus einiges an Abstauber-Traffic generieren. Aber auch Gutefrage.net, LYCOS iQ oder beispielsweise Mister Wong sind Abstauber, die über eine breite Usermasse verfügen. Diese Usermasse sorgt für die unkonventionellen Formulierungen und somit den entsprechenden Abstaubertraffic.

Erkennen lassen sich solche Keywords, indem man sich einmal die rankenden Seiten anschaut. Finden sich hier mehrere solcher UGC-Portale ohne Deeplinks auf die rankenden Unterseiten, so kann man davon ausgehen, dass es sich hierbei um das beschriebene Phänomen handelt.

Insbesondere in Nischenbereichen mit guten Conversionsraten und hohen Margen kann diese Strategie teilweise sehr effektiv sein. Dabei geht es nicht darum, möglichst viel sinnfreien Content in den Index zu pushen, sondern langfristige Inhalte anzulegen, die darauf ausgerichtet sind, langfristig abzustauben.

Constantin

Sie befinden sind hier: Die Abstauber – Traffic ohne Backlinks

Kommentare zu Die Abstauber – Traffic ohne Backlinks:

  1. Constantin says:

    Hallo Badratgeber,

    dafür würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen. Die angesprochenen Portale wissen sehr genau, was sie tun :-)

    Liebe Grüße,
    Constantin

  2. Badratgeber says:

    Diese Abstauber machen das aber nicht alles aus Absicht, sollte vielleicht dazu gesagt werden.

  3. Mißfeldt says:

    Ich glaube, in der vorletzten C’t war ein, im Ansatz ähnlicher Artikel zu dem Thema („Crowdsourcing“). Die Frage ist doch, wie man die Massen gewinnt, mitzuwirken: Ideewettbewerbe, Gewinnspiele, Bezahlung (Amazon-Rezensionen) etc. Am effektivstren ist UGC ja dann, wenn er auch via social-Web Verbreitung findet.

    Der „kleines dickes Google-Müller“-Effekt durch UGC stellt sich sonst im Wesentlichen wohl nur für „never-searched keywords“ ein ;-)

    Gruß, Martin

  4. Constantin says:

    Hallo,

    die übliche Trafficgenerierung im Longtail befasst sich nach meiner Auffassung durchaus mit Begriffen, die umkämpft sind und auf dem Rader der Mitbewerber stehen. Diese tauchen auch bei Keywordanalysen ect. auf.

    Die von mir beschriebenen Keywords tauchen hier nicht auf und lassen sich vielleicht als die extremste Form des Longtails beschreiben. Damit sind auch keine kurzfristigen Ereignisse gemeint, sondern Keywords, die langfristig Traffic generieren…

    Liebe Grüße,
    Constantin

  5. Gretus says:

    Hallo,

    beim Lesen dachte ich, gleich beschreibst Du wie man zukünftige Trafficbringer (z.B. Sara Nuru, Daniel Schumacher) erkennt bzw. rechtzeitig positioniert. Im Grunde beschreibst Du ja die übliche Trafficgenrierung über den Longtail oder sehe ich das falsch?

    Grüße

    Gretus

1 2

Jetzt zu "Die Abstauber – Traffic ohne Backlinks" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?