OnPage.org

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Domainnamen – Warum Aldi besser ist als weg.de

SEO  |   |  , 09:59 Uhr  |  7 Kommentare

GoogleIn Anbetracht von Googles kürzlichen Bemühungen, die Suchmaschine über die Unter-bindung der Übertragung von Keyword-Daten nach und nach sicherer zu machen, stellt sich die Frage, was überhaupt ein Keyword ist bzw. ab wann man sagen kann, dass ein angefangenes Wort quasi fertig getippt ist?

Ohne näher darauf einzugehen, was dieses in Bezug auf die Optimierung einer Webseite oder auch die Auswahl einer Domain für Folgen hat, möchten wir von SEO-united.de Euch exemplarisch einmal zeigen, warum es womöglich keine so gute Wahl mehr ist, einen Domainnamen aus einem real existierenden Wort mit nur drei Buchstaben zu wählen.

Google Instant

Wie und wann Google ein Suchwort als womöglich schon beendet eingetippt erachtet, lässt sich leicht mit Hilfe von Google Instant (?) herausfinden. Google Instant liefert Suchergebnisse bekanntlich bereits beim Eintippen, zeigt aber erst dann etwas an, wenn es für den Suchenden auch wirklich einen Sinn ergibt.

weg.de bei Google

Schauen wir uns zunächst einmal an, was bei Eingabe von weg.de so alles schief gehen kann passiert:

weg.de bei Google

Sucht man nach weg.de, führen tatsächlich sämtliche Suchen ohne konkrete Angabe des Punktes (also wegd, weg d und selbst weg de) zu keinem (!) für Google eindeutigen Suchergebnis. Ergo werden keine oder sogar gänzlich andere SERPs als die von weg.de angezeigt bis man nicht vier (!) Zeichen, nämlich genau weg. eingegeben hat.

Aldi bei Google

Sucht man hingegen bei Google nach Aldi (oder auch Lidl), erkennt Google das Suchwort bereits nach zwei Buchstaben und bereits nach dem Eintippen der Zeichenfolge ald, also bereits nach nur drei (!) Zeichen, zeigt Google Instant die für Aldi passenden SERPs an:

Aldi bei Google

Fazit

Solange es nicht frei erfundene Namen bzw. Zeichenfolgen sind, sind Domainnamen aus nur drei Buchstaben (weg.de, uhr.de usw.) generell gesehen eher problematisch in Bezug auf SEO bzw. Google! Was meint Ihr, ist da was Wahres dran oder ist dieses wieder mal nur ein dummer SEO-united.de Streich?

Eure SEO-united.de Blogger

P.S.: Totale Katastrophe ist übrigens auch die Domain ab-in-den-urlaub.de, da man braucht man fast schon Abitur um die bei Google einzutippen 😉

Sie befinden sind hier: Domainnamen – Warum Aldi besser ist als weg.de

Kommentare zu Domainnamen – Warum Aldi besser ist als weg.de:

  1. […] Vor kurzem veröffentlichte SEO-united.de einen interessanten Beitrag, warum es in manchen Fällen keine so gute Wahl mehr ist, einen Domainnamen aus einem real existierenden Wort mit nur drei Buchstaben zu wählen […]

  2. Till Jobstvogt Website sagt:

    Hallo!

    Ich denke auch, dass das mit der Häufigkeit zu tun hat, wie oft nach einem Begriff gesucht wird. Aldi wird bestimm viel öfter gesucht als weg.de. Schon alleine wegen aktueller Angebote wie Werkzeug, Multimedia oder Elektronik. Bevor man was kauft, wird erstmal nachgesehen ob es Erfahrungsberichte oder Tests gibt.

    Direkt nach weg.de wird bestimmt nicht so oft gesucht. Wenn ich nach Urlaubszielen bzw. Angeboten suchen würde, würde ich eher andere Begriffe wählen.

    • Gretus Website sagt:

      Hallo Till,

      natürlich werden Googles Suggestions aufgrund des Suchvolumens generiert. Der Artikel bezieht sich jedoch weniger auf Google Suggest an sich als auf die Frage, ab wann Google einen Suggest überhaupt generieren kann. weg.de ist ein gutes Beispiel für eine alleine aufgrund der Suggestions im Prinzip eher schlecht ausgewählten Domain. Anders ausgedrückt, sollte man sich bei der Auswahl einer Domain auch mal die entsprechenden Suggestions angucken…

      Grüße

      Gretus

  3. Paul sagt:

    Ich hab irgendwo gelesen, dass wenn oft nach einem Keyword gesucht wird, die Chance erhöht wird, dass es bei diesen Suchvorschlägen erscheint.

    Ich würde vermuten, dass dies auch für weg.de gilt. Es tippen einfach viel zu wenig Leute „weg.de“ ein als „aldi“. Ergo taucht es da auch nicht auf.

    • Nina Website sagt:

      Da hast Du mit Sicherheit Recht und viele Leute werden wohl auch in der URL-Leiste lieber „weg.de“ eintippen, als vorher zu google zu surfen, um dann dort „weg.de“ o.ä. einzugeben. Auch wenn „Aldi.de“ nur ein Buchstaben mehr enthält, gibt es hier noch die Unterschiede zwischen Süd und Nord, weshalb die Kunden wohl eher über die Google Suche gehen werden.

  4. Franz sagt:

    Sowas wie iphoneversandkostenfreibestellenmiterstklassigenservice.de?

  5. Daniel Website sagt:

    Für Leute, die nur auf SEO setzen ist das sicher interessant. Jemand wie ich setzt eher auf Branding und USP im Domainnamen.

Jetzt zu "Domainnamen – Warum Aldi besser ist als weg.de" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?