SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Einzige Chance: Linkkauf?

SEO  |   |  , 14:40 Uhr  |  33 Kommentare

Nachdem Johannes Beus von sistrix.de mit seinem Artikel `Einzige Chance: Linkkauf´ ein weiteres Mal versucht, durch eine möglichst klare Positionierung innerhalb der durch die Bloggergate-Affäre ausgelösten Diskussion über gekaufte Links zum Ziele der Suchmaschinenoptimierung für Aufmerksamkeit zu sorgen, scheint die diesbezügliche Meinung innerhalb der Branche klar…

Funktioniert das System, Links als Empfehlung für eine Seite zu werten, im ursprünglichen und eher wissenschaftlich getriebenen Internet noch recht gut, sieht es in weiten, kommerziellen Teilen düster aus […] Links lassen sich in der Regel nur über monetäre Anreize erzielen – dabei ist es egal, ob es sich um eine Einmalzahlung handelt, der Link monatlich gemietet wird, der Anbieter einen schönen Linkbait (der auch Geld kostet) baut oder sonst wie Geld für den Link ausgegeben wird.

Nimmt man die Anzahl der den Artikel via Twitter, Facebook und Co. zustimmenden SEOs als Maßstab für den Wahrheitsgehalt oben zitierter Aussage, scheint die brancheninterne Meinung über derzeitige Einwicklungen im Bereich Suchmaschinenoptimierung eine 180-Grad-Wende genommen zu haben.

Wo man innerhalb der Szene bis vor Kurzen z.B. noch darüber diskutiert hat, wie man die durch das Social Web neu zur Verfügung stehenden Möglichkeiten der Besuchergenerierung auch für SEO Zwecke nutzen kann, bedeutet die Optimierung einer Webseite für Suchmaschinen nun offenbar doch nur, tief in die Tasche zu greifen und Backlinks von anderen Seiten einzukaufen.

Bringt man die von Johannes gemachten Aussagen auf den Punkt, ist es insbesondere kommerziellen Webseiten heute nicht mehr möglich, ohne das Kaufen von Links weit oben in den Ergebnissen von Google und Co. gelistet zu werden. An SEO interessierten Kunden wird damit der Eindruck vermittelt, man kann zwar nach wie vor fast jede Seite in den Ergebnissen bekannter Suchmaschinen nach oben bringen, dieses ist aber mit einem immer größer werdenden Kostenaufwand verbunden.

Beides eben genannten Aussagen sind falsch. Wer es insbesondere in kommerziellen Bereichen schafft, ein wirklich innovatives Produkt auf den Markt zu bringen, der wird auch heute noch von anderen Quellen natürlich verlinkt werden. Wer dagegen auf Nummer sicher geht, und eine Agentur mit der Betreuung eines x-ten Versicherungsvergleichs oder Urlaubsportals beauftragt, der wird es heutzutage auch mit gekauften Links nicht mehr schaffen, diese Seiten zum Ranken zu bringen.

Ich kann mich an dieser Stelle nur der von Jakab Zogalla in seinem kürzlich auf ranking-check.de veröffentlichten Artikel `Die beängstigende Fokussierung auf den Linkaufbau´ gemachten Aussage anschließen. Man sollte die von vielen Kunden gegenüber SEO geäußerte Skepzis nicht dadurch wettmachen wollen, es als besonders teuer erscheinen zu lassen, Webseiten für Suchmaschinen zu optimieren!

Ich finde es wirklich erstaunlich, wie manche von gewissen Persönlichkeiten der SEO Szene gemachte Äußerungen ohne jegliches Hinterfragen zustimmen. Das Kaufen von Links ohne jegliche Differenzierung (Linkbait usw.) als mittlerweile etabliert darzustellen, wirft nicht nur ein schlechtes Licht auf unsere Branche, sondern verkennt auch diverse andere mittlerweile existierende Möglichkeiten der Besucher- und damit letztendlich auch Linkgenerierung.

Das Kaufen von Links hat sich in unsere Branche eingeschlichen, nicht weil es in einigen Fällen die einzige Möglichkeit des Linkaufbaus darstellt, sondern weil es die für viele Agenturen einfachste Möglichkeit ist, auf Grundlage eines bestimmten Budgets gewinnbringend arbeiten zu können.

Primär auf das Kaufen von Links ausgerichtete Strategien stellen kein nachhaltig erfolgversprechendes Modell zur Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen dar! Google und auch andere Suchmaschinenbetreiber haben längst erkannt, dass ein nicht mit der gesteigerten Verlinkung einer Webseite einhergehender Besucherzuwachs für manipulativen Linkaufbau spricht und werden viele der heute gekauften Links damit schon bald enttarnen…

Gretus

Sie befinden sind hier: Einzige Chance: Linkkauf?

Kommentare zu Einzige Chance: Linkkauf?:

  1. […] Linkkauf und Linktausch – (m)ein Bewertungsansatz […]

  2. Linkbuilding Best of 2011 | Seite 1 SEO GmbH Website sagt:

    […] Sind Top-Rankings für hart umkämpfte Keys ohne Linkkauf möglich? Super-interessante Diskussion in den Kommentaren […]

1 4 5 6

Jetzt zu "Einzige Chance: Linkkauf?" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?