Ryte

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Geld, Gedanken, Geduld…und natürlich auch Glück?

SEO  |   |  , 00:17 Uhr  |  4 Kommentare

Vor einigen Wochen hat mich ein Arbeitskollege auf den Geschmack gebracht, Aktien & Co auf Papierbasis zu traden. Dabei geht es nicht um das richtige Emmitieren von Aktien, Devisen oder was auch immer, sondern um das spielerische Spekulieren.So startet man mit einem Startkapital und kann sich dann ein Portfolio zusammenstellen.

In der Startphase lief es schlecht mit meinem Portfolio, also deckte ich mich ein bisschen mit Börsenliteratur ein. Unter anderem mit dem Werk „Die Kunst über Geld nachzudenken“ von André Kostolany. Dieses Buch ist für all diejenigen, die sich für Börse interessieren eine super Empfehlung – aber dies nur nebenbei.

Beim Lesen dieses Buches sind mir verdammt viele Parallelen zwischen Börsenspekulanten und Suchmaschinenoptimierern aufgefallen.

Da gibt es beispielsweise die Börsenspieler (laut Kostolany allerdings keine Spekulanten), die ständig panisch auf Veränderungen reagieren, ohne Kontinuität handeln und ständig ihre Strategie ändern. Genau wie der Suchmaschinenoptimierer, der ständig irgendwas ändert und mindestens drei Mal am Tag seine Positionierungen überprüft.

Das gute an der Parallele ist allerdings eines: der Börsenspieler ist irgendwann bankrott, der panische Suchmaschinenoptimierer hingegen gewinnt an Erfahrung und lernt dazu.

„Zittrig oder Hartgesotten? – das ist hier die Frage“ So eröffnet Kostolany sein Kapitel über die Börsenpsychologie. Und ist es mit der Suchmaschinenoptimierung nicht ganz ähnlich? Keep cool ist wohl das, was ich am öftesten empfehle, wenn mal wieder jemand behauptet, seine Seite wäre „abgeschmiert“.

Genau wie Kosolany glaube auch ich, dass nur der Hartgesottene auf lange Sicht erfolgreich in dem sein kann, was er tut. Schließlich braucht es eine Strategie und ’ne Menge Erfahrung, um Veränderungen richtig bewerten zu können. Kostolany fasst dies alles mit den vier G zusammen. Geld, Gedanken, Geduld und Glück.

Geld: Bei Geld denke ich hier an Kapital im Allgemeinen. Da wären Humankapital und Arbeit, Ressourcen wie Server, Computer und Tools und Kapital in Form von Wissen.

Verschiedene Dinge lassen sich hier natürlich substituieren, aber langfristig sollte von allem genug vorhanden sein, um erfolgreich zu sein.

Gedanken: Kreativer Content steht hier an erster Stelle. Guter Content, der einen Mehrwert schafft, bringt am Ende Besucher auf die Seite. Wie ist hier mal egal.

Neben Content ist auch Kreativität notwenig, um die Strategie nachhaltig zu verbessern und „Trendsetter“ zu sein. Mit Trendsetter meine ich, nicht nur die Strategien der anderen abzukupfern, sondern eigene zu entwickeln. Besser zu sein.

Geduld: Geduld ist eines der wichtigsten Dinge des Suchmaschinenoptimierers. Eben nicht auf alle Veränderungen panisch zu reagieren, sondern an den langfristigen Erfolg der Strategie zu glauben. Alles andere geht nur auf’s Geld, kostet viel Arbeit und ist am Ende teuer. Keep cool!

Glück: Was Suchmaschinenoptimierung mit Glück zu tun hat? Zum einen hat man Glück, wenn man für das richtige Keyword optimiert, bei dem die Konkurrenz weniger stark ist als bei anderen. Zum anderen aber ist Glück, die richtige Strategie zu verfolgen, den richtigen Riecher zu haben, Thesen „richtig“ zu bewerten usw. Okay okay, nicht alles Glück, aber eben doch ein bisschen.

Beweisen lässt sich ja eh nichts und deswegen schließe ich diesen Artikel jetzt mit der letzten äußert passenden Aussage des Kostolany: „Was interessiert mich mein Wort von gestern?“

Constantin

Sie befinden sind hier: Geld, Gedanken, Geduld…und natürlich auch Glück?

Kommentare zu Geld, Gedanken, Geduld…und natürlich auch Glück?:

  1. Constantin says:

    Stimmt! Ich wollte mich aber hier gerne auf’s Buch beziehen :)

  2. gsyi says:

    >> Was interessiert mich mein Wort von gestern?

    Das war aber Adenauer, nicht Kostonaly ;-)

  3. Michael says:

    Sehr guter Artikel!

  4. Axel says:

    Netter Vergleich, wobei man als Seo doch viel mehr Möglichkeiten hat Einfluss zu nehmen.

    Wobei ich auch empfehle, die Ruhe zu bewahren um den Herzinfarkt mit 40 zu vermeiden. ;-)

Jetzt zu "Geld, Gedanken, Geduld…und natürlich auch Glück?" kommentieren:


Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?