OnPage.org

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

HTML5 und SEO

SEO  |   |  , 21:56 Uhr  |  36 Kommentare

html5Im Bezug auf die Onpage-Optimierung ist HTML5 zweifelsohne eines der spannendsten Themen der nächsten Monate. Seit über sechs Jahren entwickelt ein Team von Experten an einem neuen Auszeichnungsstandard für Webdokumente, welcher die vorhandenen Spezifikationen wie beispielsweise HTML 4.01 ersetzen soll. Seit 2007 wird es um die Arbeitsgruppen des W3C richtig spannend und man darf auf einige dringend erforderlichen Veränderungen hoffen.

Wo der Fokus von HTML 4.01 noch auf der Darstellung von statischen Textinhalten lag, erfüllt HTML5 die Anforderungen an eine neuartige Medienlandschaft mit zunehmend dynamischen Inhalten und Media-Elementen. Daraus resultiert natürlich die Fragstellung, inwieweit sich HTML5 auch auf die Suchmaschinenoptimierung auswirkt? In den folgenden Absätzen möchte ich hierzu einige Denkansätze aufzeigen:

Die absolute Evolution von HTML5 dürfte die Einführung neuer Strukturelemente sein, welche das derzeit vorherrschende Boxmodell ablösen werden. Ist heute eine Sidebar beispielsweise durch ein DIV-Container mit <div id=“sidebar“></div> umschlossen, so bringt HTML5 dafür ein eigenes Strukturelement namens aside mit. Interessant an den neuen Strukturelementen ist insbesondere deren Fähigkeit, Inhalte klar zu klassifizieren. Neben dem aside-Element, sind derzeit noch folgende Sektions-Elemente angekündigt:

  • Article – Kennzeichnung von Artikeln
  • Aside – Kennzeichnung von zugehörigem Inhalt wie Ergänzungen oder Verweise
  • Dialog – Kennzeichnung von Dialogen, etwa einem Kommentarbereich im Weblog
  • Figure – Kennzeichnung von Untertiteln für Medienelementen wie Bildunterschriften
  • Footer – Kennzeichnung einer Fußzeile, beispielsweise innerhalb eines Article-Elements
  • Header – Kennzeichnung eines Kopfbereichs, beispielsweise innerhalb eines Article-Elements
  • Nav – Kennzeichnung einer Navigation
  • Section – Kennzeichnung einer kompletten Sektion

Wird eine Internetseite korrekt nach der Idee von HTML5 strukturiert, ist die Suchmaschine also erstmalig in der Lage, Relevanzbereiche auf Grundlage des Quelltextes zu bilden. So kann zum Beispiel der eigentliche Inhalt wie ein Blogpost oder eine News deutlich besser und schneller durch einen Algorithmus ausgewertet werden.

Aber auch einige bestehenden Elemente unterliegen einer Veränderung. So wird sich beispielsweise die Definition von i, b, em, hr, small und strong ändern. Andere Elemente ändern sich lediglich im Auszeichnungsumfang, beim IMG-Element wird beispielsweise zukünftig kein Alt-Attribut mehr vorgesehen sein, sondern durch einen eigenen Inhaltsbereich sowie einem schließendem Tag erweitert. Andere Elemente, wie beispielsweise das font-Element, werden nicht mehr unterstützt und somit nicht mehr zulässig sein.

Ingesamt bedeutet eine in HTML5 ausgezeichnete Website nicht nur eine Vorklassifizierung im Sinne der Bedeutung einzelner Inhaltsbereiche durch den Erstellter, sondern auch einen deutlich aufgeräumteren und besser analysierbaren Quelltext. Insbesondere letzteres Argument wird ein wichtiger Faktor im Bezug auf die Veränderungen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung sein.

Hochgerechnet auf die täglich Millionen von zu untersuchenden Webdokumenten, bedeutet HTML5 für Google eine reale Einsparung von Ressourcen und somit einer Menge Geld. Folglich ist es auch zu erklären, dass Google HTML5 massiv voran treibt und seine unternehmenseigenen Seiten wie beispielsweise google.com oder google.de bereits jetzt in HTML5 auszeichnet.

Schlussendlich ist für einen SEO natürlich interessant, wie die Relevanzbewertung der einzelnen Elemente im Bezug auf den Algorithmus tatsächlich ist. Sprich, wie muss ein HTML5 Dokument aufgebaut sein, um ein möglichst hohes Suchmaschinenranking zu erreichen und ist ein Umstieg sinnvoll bzw. lohnenswert?

Auch wenn HTML5 derzeit keinen Vorteil für das Ranking bringt, so könnte sich das Blatt meiner persönlichen Einschätzung nach relativ schnell wenden. Denn nichts würde die Durchsetzung von HTML5 derart schnell beschleunigen, wie eine Bevorzugung im Algorithmus…

Weiterführende Informationen

Constantin
Sie befinden sind hier: HTML5 und SEO

Kommentare zu HTML5 und SEO:

  1. Eignet sich HTML5 für Suchmaschinenoptimierung? | Zabang.de sagt:

    […] SEO United – HTML-5 und SEO […]

1 6 7 8

Jetzt zu "HTML5 und SEO" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?