Ryte

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Klassisches SEO reicht nicht mehr

SEO  |  Alex Sczakiel  |  , 08:10 Uhr  |  10 Kommentare

Google SidebarEs sind noch immer die Suchmaschinen, welche den meisten Webseiten den größten Traffic bescheren. Google und Co. liefern mir vor allen Dingen neue Leser, die meine Seite bis dato noch nicht kannten. Ohne eine Suchmaschine war es mir bis vor kurzem kaum möglich, passende Antworten auf meine Fragen zu finden. Dieses hat sich allerdings geändert…

Die Suche befindet sich im Wandel

Heute suche ich vieles direkt auf Youtube, auf  Twitter oder ich frage einfach meine Facebook-Freunde, dir mir wenige Minuten später mit Rat und Tat zur Seite stehen. Über 40% meiner täglichen Suchanfragen bei Google entfallen, seitdem ich auf meinem Handy die richtige Zusammenstellung von an meine Such-vorlieben angepassten Apps gefunden habe.

Google weiß um diese Entwicklung, hat kürzlich sein Design entsprechend angepasst und uns die neue Sidebar aufgezwungen. Bilder, Videos, Blogs, Produkte und die Updates aus unseren sozialen Netzwerken werden in die normale Suche eingeflochten. Alles und mehr ist nur noch einen Klick entfernt.

You have to be all over the place, im Grunde musst Du überall sein. Du solltest Deine Inhalte auf allen sozialen Netzwerken kommunizieren, überall Profile besitzen und Podcasts oder Videos benutzen, um potenzielle Leser überall zu erreichen. Auch für das mobile Internet angepasste Inhalte bzw. Applikationen werden immer wichtiger, denn der mobile Markt explodiert gerade.

SEO ist immer noch wichtig

Auch wenn Trends in die beschriebene Richtung gehen, darf man eines dabei nicht vergessen. Die klassische Suche ist für die meisten Webseiten immer noch Trafficlieferant Nr. 1, was sich so schnell auch nicht ändern wird.

Dennoch ist es so, das sich die Dinge  in unserer Branche manchmal schneller ändern als man gedacht hat. Insbesondere Bilder, Videos, News, Blogs und andere Universal Search Elemente müssen schon jetzt von klassischen SEOs bedient werden Ob und inwiefern die sozialen Netzwerke dort ihren Platz finden, wird sich erst in den nächsten 1-2 Jahren zeigen.

Alex Sczakiel

Sie befinden sind hier: Klassisches SEO reicht nicht mehr



Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?