OnPage.org

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Landingpage – Konversion optimieren

SEO  |  Alex Sczakiel  |  , 10:50 Uhr  |  11 Kommentare

Du hast einen guten Job mit dem SEO auf Deiner Seite gemacht und wirst von Google täglich mit einer Menge Besuchern belohnt? Du hast ein eigenes Produkt oder Affiliate-Angebot aber niemand bestellt, kauft oder klickt? Was ist da los, warum konvertieren deine Besucher nicht?

In Deutschland sieht man immer öfter Affiliate-SEOs erfolgreich die Google Suchergebnisse stürmen. Die meisten aber scheinen sich dabei aber nur auf das Erreichen der begehrtesten Plätze bei Google zu kümmern und lassen den Rest ihrer Seite wie sie ist. Um mehr Geld zu verdienen, werden oft einfach nur immer mehr Links gesetzt, alles nur um auf den Google-Suchergebnisseiten weiter nach oben zu klettern. Die Landingpages hinter den Suchergebnissen bleiben nicht selten unberührt.

Alles muss getestet werden

Wie beschrieben, scheinen viele Webmaster heute mehr darauf zu schauen wie viel Traffic sie auf ihre Seite lenken können als darauf zu achten was anschließend auf ihrer Seite damit passiert. Dabei ist es einfacher, auf der eigenen Landingpage etwas zu ändern als bei Google weitere Plätze nach oben zu klettern. Mit einer soliden Landingpage-Optimierung kannst Du aus Deinem Traffic oft mehr als das doppelte an Gewinn heraus holen ohne auch nur einen einzigen Platz bei Google gestiegen zu sein. Unabhängig von den nun folgenden Tipps kann ich jedem nur raten, einfach einmal verschiedene Dinge auf der eigenen Landingpage zu verändern und selbst zu testen, wie sich die Konversionrate verändert.

Natürlich sollte man stets dabei bedenken, dass die Konversion auch von Uhrzeiten und Wochentagen abhängig ist. Wenn Du also heute etwas auf Deiner Seite veränderst, die Ergebnisse misst und morgen wieder etwas änderst, kann es sein, dass auch die unterschiedlichen Tage für die unterschiedlichen Ergebnisse verantwortlich sind. Besser ist es daher immer, mit Hilfe eines so genannten A/B Split-Testing zeitgleich die Hälfte Deiner Besucher auf die geänderte Landingpage zu schicken und die andere Hälfte auf die unveränderte Seite. Mittels komplexeren Multivariable-Tests können auch mehrere Änderungen und Kombinationen gleichzeitig getestet und damit verlässliche Ergebnisse sichergstellt werden.

Landingpage Optimierung

1. Simples Design: Ein gutes Design zu haben ist klasse, aber viele Designs lenken die Aufmerksamkeit auch vom Content zu irgendwelchen blinkenden und toll aussehenden Layout-Elementen weg. Der Fokus der Besucher sollte nicht auf das Design sondern auf den Inhalt Deiner Seite gerichtet sein. Einfache Landingpages konvertieren in der Regel besser. In einigen Fällen lohnt es sich daher sogar, ein eigenes simples Layout für die zu optimierende Unterseite anzulegen, auch wenn der Rest der Domain weiterhin anders aussieht.

2. Call to Action: Sag Deinen Besuchern mit Hilfe konkreter Handlungsanweisungen (Hier klicken usw.) was sie auf Deiner Seite tun sollen, gerne auch mit grossen Grafiken, Überschriften oder Buttons. Deine Landingpage hat einen konkreten Sinn und diesen musst Du Deinen Besuchern innerhalb von wenigen Sekunden vermitteln oder beschreiben können. Die Besucher haben in der Regel keine Zeit, alles für sich alleine heraus zu finden.

3. Zielgerichteter Content: Wie beim Call to Action, sollte auch der eigentliche Text dem Besucher möglichst einfach erklären, was er hier soll, was Du ihm bieten kannst und wie er dieses so schnell wie möglicht erreicht. Die Texte einer Landingpage sollten schnell mit dem Auge gescannt werden können, also z.B. durch sinnvolle Absätze getrennt werden. Verwende keine abstrakte oder komplizierte Sprache. Es geht in dem Text nicht darum dem Leser interessante Informationen zu bieten sondern darum ihn so schnell wie möglich auf Dein Angebot zu leiten.

4. Vertrauenswürdiger Eindruck: Wie schon erwähnt, sollte das Design Eurer Landingpage zwar simpel aber dennoch professionell wirken. Der Besucher entscheidet oft innerhalb von Sekunden, ob eine Seite vertrauenswürdig aussieht oder er zum nächsten Suchergebniss wechselt. Um Vertrauen zu erwecken, kann man sich z.B. mit Logos anderer Marken schmücken, Firmen die Dein Produkt verwenden, prominente Partner oder ausgestellte Zertifikate.

5. Nicht vergessen weiter zu testen: Wenn Du bei Google ein gutes Ergebniss für eine Keyword-Phrase hast welches bereits impliziert, dass man etwas kaufen möchte, z.B. also `iPhone 3GS ohne Vertrag bestellen´, dann will der hierüber generierte Besucher nicht selten tatsächlich auch sofort bestellen. Wenn Du ihn verlierst ist es Dein Fehler. Solange Deine Konversionrate nicht 100% erreicht hat, ist im Prinzip immer noch Raum für weitere Optimierungen.

Alexander Sczakiel

Sie befinden sind hier: Landingpage – Konversion optimieren

Kommentare zu Landingpage – Konversion optimieren:

  1. […] Landingpage – Konversion optimieren (seo-united.de) Mehr Besucher zu Kunden machen… […]

1 2 3

Jetzt zu "Landingpage – Konversion optimieren" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?