SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Linktausch: Wenn dann richtig

SEO  |   |  , 13:14 Uhr  |  13 Kommentare

Eines der liebsten Hobbys eines jeden Webseitenbetreibers ist das Tauschen von Links. Man verwendet viel Zeit, um geeignete Linkpartner zu finden und deren Qualität zu bewerten. Was dann oft vergessen wird, ist das Erstellen eines geeigneten Textes für die Anfrage selbst. Da dieser doch sehr entscheidend sein kann, im Folgenden einige kommentierte Beispiele…

Sehr geehrter Herr ***,

mein Name ist *** und ich bin Betreiber der Webseite ***. Ich habe Ihre Seite (Link:***) auf unserer Partnerseite (Link: ***) verlinkt und würde mich freuen, wenn Sie uns auch verlinken würden

Wenn Sie Interesse haben, würde ich mich sehr über eine Antwort freuen.

Mit freundlichen Grüßen

***

Derartige Linkanfragen erhält man in letzter Zeit immer öfter. Als ich sie das erste Mal gelesen habe, war ich doch sehr verwundert. Wie kommt der Herr *** dazu, einfach meine Seite zu verlinken? Mittlereile wandern derartige Mails unbeantwortet in den Papierkorb. Zumindest unter erfahrenen Webseitenbetreibern dürfte die Erfolgsquote sehr gering sein. Man sollte schon fragen, wenn man einen Link setzt. Zumindest, wenn man anschließend auch noch etwas dafür haben möchte. Kurzes Fazit: 0 von 10 Punkten.

Sehr geehrter Herr ***,

mein Name ist *** und ich bin Betreiber der Webseite ***. Meine Seite hat einen PR von 4 und eine sehr hohe IP-Popularität. Ich kann Ihnen einen Link von der Seite *** anbieten. Im Gegenzug könnten Sie einen Link auf der Seite *** einfügen.

Wenn Sie Interesse haben, fügen Sie bitte folgenden HTML-Code auf Ihrer Webseite ein:

<a  href=“***“ mce_href=“***“ target=“_blank“>Beispiel</a>

Mit freundlichen Grüßen

***

Kurz und knackig. Jeder weiß sofort Bescheid, kann die Angaben noch einmal prüfen und gegebenenfalls gleich den Link setzten. Für erfahrene Webmaster ist eine solche Linkanfrage perfekt. Man muss nicht selbst einen geeigneten Linkplatz suchen und erspart sich ein unnötiges Hin und Her per E-Mail. Leider weiß aber lange nicht jeder mit den Begriffen PR, IP-Popularität oder HTML-Code etwas anzufangen. Ein nicht geringer Teil der Seitenbetreiber versteht beim Lesen der Mail leider nur Bahnhof und wird deswegen kaum antworten. Als Standardmail ist obige Nachricht nicht geeignet, daher nur 7 von 10 Punkten.

Hi ***,

hast Du Lust, Links zu tauschen? Ich kann Dir einen Platz auf *** anbieten. Sag einfach kurz an, ob Interesse besteht…

Ciao

***

P.S.: Ich suche nur nach dauerhaften Linkpartnern…

Eine auf den ersten Blick geeignete Anfrage, allerdings nur, wenn der Schreiber mein Bruder wäre oder wir im selben Block wohnen würden. Auch ich war einmal jung, aber eine derartige Mail wirkt absolut unseriös. Man sollte in einer Linktauschanfrage nett aber gleichzeitig auch kompetent wirken. Eine persönliche Anrede ist in jedem Fall empfehlenswert, man darf es jedoch nicht übertreiben. Eine Anmerkung, man würde nur dauerhafte Linkpartner suchen, sollte man tunlichst unterlassen. Jeder sucht nur dauerhafte Linkpartner, wer extra darauf hinweist, hat zumindest schon einmal mit dem Gedanken gespielt, eine Partnerschaft vorzeitig zu beenden und den Link zu entfernen. Aus diesem Grund leider nur 3 von 10 Punkten.

Sehr geehrter Herr ***,

mein Name ist *** und ich bin Betreiber der Webseite ***. Ich habe Ihre Seite im Internet gefunden. Ich muss sagen, sie gefällt mir wirklich sehr gut, besonders Ihr Artikel über ***

Aus diesem Grund möchte ich Ihnen einen Linktausch mit meiner thematisch ähnlichen Seite vorschlagen. Wenn Sie Interesse haben, sende ich Ihnen gerne weitere Informationen sowie einen konkreten Vorschlag.

Über eine Antwort würde ich mich freuen

***

Eine sehr gute Linktauschanfrage. Nett, kompetent und vor allen interessiert. Eine Verweis auf den Inhalt der Webseite zeigt, dass man sich wirklich mit der Seite seines zukünftigen Partners auseinandergesetzt hat. Der Hinweis, man würde gegebenenfalls selbst einen Vorschlag machen, bedeutet zwar etwas Arbeit, wird aber in den meisten Fällen belohnt werden. Da die Mail für erfahrene Linktauscher etwas zu allgemein ist, zwei Punkte Abzug. 8 von 10 Punkten.

Fazit: Eine Linktauschanfrage ist nicht so einfach und will gut überlegt sein. Die Erfolgsquote bei den oben genannten Beispielen dürfte sehr stark variieren. Dennoch kann es sein, dass die eine Mail den einen mehr und den anderen wieder überhaupt nicht anspricht. Aus diesem Grund sollte man sich schon die Mühe machen, eine individuelle Nachricht oder zumindest mehrere Muster zu erstellen. Die perfekte Linktauschanfrage gibt es nicht, die beiden Punktesieger oben können jedoch als gute Beispiele herangezogen werden…

Gretus

Sie befinden sind hier: Linktausch: Wenn dann richtig

Kommentare zu Linktausch: Wenn dann richtig:

  1. Markus says:

    Was mich stört ist, wenn der Absender seine Domain nicht nennt, oder aber mir nicht sagt, wo er den Link haben will. Ansonsten ist mir die Formulierung der Anfrage egal, solange dann die Seite stimmt :D

  2. x-plosiv says:

    guter beitrag, danke. nur warum regst du dich denn auf, wenn dich einer verlinkt? besser geht es ja nicht oder? es sei denn es sei keine gute nachbarschaft. klar würde ich die mail des ersten beispiel auch löschen, würde mich dabei aber freuen :-)

    schliesslich geht es doch darum, möglichst viele links zuerhalten ohne tauschen zu müssen. ;-)

  3. gretus says:

    Hallo Gerd,

    kleine Netzwerke sind gar nicht so gut. Google erkennt derartige Strukturen und wird sie früher oder später abwerten. Schaue mal im Abakusforum in den Signaturen. Dort findet man viele Tauschwillige und dieses `Netzwerk´ ist auch für Google nicht zu knacken…

    Grüße

    Gretus

  4. Gerd-E. says:

    Hallo Leute;-)

    Der Beitrag von Gretus ist echt interessant. Vor allem, da ich gerade in einem anderen Blog las, wie die Bloggerin mit unaufgefordert zugeschichten E-Mails umgeht – das kann eine Abmahnung bringen!

    Die in Deuschland sehr unglückliche Rechtslage – außer der Briefpost ist alles verboten! – bringt den Webmaster, der gerne ein paar Backlinks mehr hätte, schon in eine obstruse Situation. Er wird sich in Foren zurückziehen und dann dort erstmal Tauschen, was das Zueg hält. Wenn er gut ist, hat er nach einigen Monaten „einmal die Runde rum“ und kann von Vorne anfangen. So könnte schnell ein kleines Netzerk entstehen.

    Der Nichtprofessionelle Webmaster und sicher auch einige SEO’s sind rhetorisch und verkäuferisch weniger geschult und können diese Tipps gut verwenden;-) Danke!

    Allerdings steht für mich trotzdem noch die Frage: Wie kann ich Kontakt mit Webmastern zwecks Linktausch aufnehmen? Gibt es dazu auch Tipps??

  5. Maik says:

    Naja solche Mails landen bei mir automatisch schon im Spamordner da sie 2 oder mehrere Links enthalten. Und wenn ich mal wieder am tauschen bin dann schau ich auch immer ob die Person ICQ oder ähnliches besitzt. Denn irgendwie geht es darüber immer viel einfacher. Zudem kann man sich auch dann besser an ihnen auslassen, wenn sie einfach mal den Link entfernen :)

1 2 3

Jetzt zu "Linktausch: Wenn dann richtig" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?