OnPage.org

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Matt Cutts über Linkkauf

SEO  |   |  , 11:03 Uhr  |  46 Kommentare

SMX AdvancedAuf der gerade in Seattle stattfindenden SMX Advanced hat sich Matt Cutts in einem Interview mit Danny Sullivan explizit zum Thema Linkkauf geäußert. Anhand der von uns übersetzen Passagen des Interviews wird deutlich, wie ernst Google das Thema mittlerweile nimmt:

D. Sullivan: Was ist mit dem Penguin Update? War es eine Penalty?

M. Cutts: Wir haben nach etwas gesucht um qualitativ minderwertige Webseiten bekämpfen zu können. Nach Panda haben wir festgestellt, dass es noch immer eine Menge Spamseiten gibt. Penguin war gezielt darauf ausgerichtet diese zu bekämpfen. Penguin ist eine Algorithmusänderung. Wenn wir das Wort Penalty verwenden, sprechen wir von einem manuellen Eingriff. Penguin ist keine Penalty. Wir haben über 200 Rankingsignale und Penguin ist eines davon.

D. Sullivan: Wir hören in letzter Zeit viel über `Negative SEO´. Was sagst Du dazu?

M. Cutts: Wir bemühen wir uns drezeit darum, unsere Qualitätsrichtlinien noch genauer zu formulieren. Die Diskussion um Negative SEO gibt es schon eine ganze Weile. In unseren Richtlinien stand, dass es nahezu unmöglich ist einer fremden Webseite zu schaden. Tatsächlich aber gab es einige solcher Fälle. Wir haben den Wortlaut unserer Richtlinien entsprechend angepasst.

Es wurde vorgeschlagen, dass Google bestimmte Links entwertet. Obwohl wir uns größte Mühe darin geben, Webseitenbetreiber vor `Negative SEO´ zu schützen, könnte es sein, dass wir dieses in den nächsten Monaten ein für alle Mal unmöglich machen werden.

D. Sullivan: Was ist mit unterschiedlichen Arten von Links?

M. Cutts: Wir leisten mittlerweile gute Arbeit darin, dauernd wiederkehrende Sidewide-Links zu ignorieren. Wir haben in den letzten Monaten deutlich gemacht, dass nicht einfach nur Linkkauf, sondern bestimmte Arten des Linkaufbaus reine Geldverschwendung sind.

D. Sullivan: Gibt es sonst noch etwas Neues zum Thema Linkkauf?

M. Cutts: Wir arbeiten ständig daran unsere diesbezüglichen Tools zu verbessern. Einige der Tool die wir entwickeln, beispielsweise die um Blognetzwerke erkennen, können auch zur Erkennung von gekauften Links verwendet werden. Einige Leute denken sie können Links kaufen ohne irgendwelche Spuren zu hinterlassen. Die Leute müssen begreifen, dass Linkkauf im Zuge unserer neuen Tools immer gefährlicher wird. Wir sagen es seit Jahren, nun aber werden wir Linkkauf auch gezielt bekämpfen.

D. Sullivan: Was ist wenn man eine Benachrichtigung in den Webmaster-Tools erhalten hat?

M. Cutts: Wir möchten schon sehen, dass sich der jeweilige Webseitenbetreiber ernsthaft bemüht hat bestimmte Links zu entfernen. Wenn wir einen Reconsidaration Request bekommen, schauen wir uns einige der Links an und gucken welche davon entfernt wurden. Wir denken auch darüber nach, eine Art Tool zum Entfernen bestimmter Links einzuführen.

D. Sullivan: Was ist mit Affiliate-Links? Sollte man alle Affiliate-Links auf NoFollow setzen?

M. Cutts: Wenn das Affiliate-Netzwerk bekannt ist, erkennen wir solche Links zumeist auch so. Sicherheitshalber würde ich dennoch empfehlen, alle Affiliate-Links auf NoFollow zu setzen.

D. Sullivan: Funktionieren Links noch oder werden sie bald durch Social Signals ersetzt?

M. Cutts: Der aktuelle Anteil an NoFollow-Links liegt im einstelligen Prozentbereich. Zu sagen, Links sind tot, wäre falsch. Noch würde ich keine Todesanzeige für Links aufgeben.

D. Sullivan: Was ist mit Google+?

M. Cutts: Wenn wir uns die +1´s bei Google+ anschauen, stellen sie zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht das beste Rankingsignal dar.

D. Sullivan: Muss man bei Google+ sein um mit seiner Webseite gut zu ranken?

M. Cutts: Nein! Es lässt sich aktuell noch nicht sagen, wie gut sich Daten aus Google+ zur Bewertung des Rankings von Webseiten eignen.

Neben der besseren Erkennung von unnatürlichen Links, scheint Google auch an einer Möglichkeit zu arbeiten, Webseitenbetreibern die Entfernung bzw. Meldung gegen die Richtlinien verstoßender Links zu erleichtern. Gut möglich, dass es analog zur sitemap.xml demnächst auch eine dieselinksentwerten.xml geben wird 😉

Eure SEO-united.de Blogger

Sie befinden sind hier: Matt Cutts über Linkkauf

Kommentare zu Matt Cutts über Linkkauf:

  1. […] Auf der gerade in Seattle stattfindenden SMX Advanced hat sich Matt Cutts in einem Interview mit Danny Sullivan explizit zum Thema Linkkauf geäußert […]

1 6 7 8

Jetzt zu "Matt Cutts über Linkkauf" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?