Ryte

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Negative SEO wird immer mehr zu einem Thema!

SEO  |   |  , 10:57 Uhr  |  16 Kommentare

SEOWie die Betreiber von rebootonline.com in ihrem Artikel „79% of online companies willing to sabotage competitor’s website“ berichten, sind immer mehr Webseitenbetreiber dazu bereit, ihrer Konkurrenz durch sogenanntes Negative SEO zu schaden. Negative SEO (?) bezeichnet Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung, welche vornehmlich das Ziel haben, fremden Webseiten z.B. durch das gehäufte Setzen von minderwertigen Backlinks (?) zu schaden und in den Rankings (?) bekannter Suchmaschinen zurückfallen zu lassen…

Um einmal zu schauen, wie viele der bereits herkömmliches SEO betreibenden Webseiten auch an Negative SEO Interesse haben, haben die Betreiber von Reboot 84 Webseitenbetreiber angeschrieben und ihnen ein Angebot auch über Negative SEO unterbreitet:

We compiled a list of local businesses consisting of plumbers, lawyers, carpenters, Locksmiths, IT service providers, builders, accountants, cleaning companies and even skip hire companies. We then chose the ones that have a functioning website and went as far as to check for signs that the site has had some SEO done in the past. This was purely to increase the chances that the person we talk to will understand what it is we are about to offer. At this point, we had 84 contacts.

Nachfolgende Grafik zeigt, dass ein Großteil der angeschriebenen Webseitenbetreiber dem Thema Negative SEO nicht abgeneigt war. 47,5% der angeschriebenen Seitenbetreiber wären tatsächlich bereit gewesen, das Angebot über Negative SEO anzunehmen. 31,1% wollten zunächst einmal mehr Informationen über das Angebot erhalten und nur 21,3% der angeschriebenen Webseitenbetreiber wollten mit dem Thema gar nichts zu tun haben:

Experiment zu Negative SEO

Obgleich nicht immer eindeutig nachzuweisen ist, dass derartige Umfragen auch der Wahrheit entsprechen, möchten wir noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass Negative SEO nicht nur nicht fair ist, sondern ganz klar auch gegen die Richtlinien bekannter Suchmaschinen verstößt! Von Negative SEO betroffene Webseiten sollten nicht davor zurückschrecken, sich mit Google in Verbindung zu setzen und/oder unter https://www.google.com/webmasters/tools/spamreport einen entsprechenden Spamreport einzureichen…

Weiterführende Informationen

Eure SEO-united.de Blogger
Sie befinden sind hier: Negative SEO wird immer mehr zu einem Thema!

Kommentare zu Negative SEO wird immer mehr zu einem Thema!:

  1. hannes says:

    naja das „negativ“-seo-thema ist nicht ganz neu u wir erleben immer wieder hierzu anfragen. ich denke, es ist immer eine sache, wie man damit umgeht: ich lehne pot. klienten (uebrigens: voellig gemischtes publikum – v. klassischen unternehmertypen bis hin zu blackhat-kiddies-spinner) ab u. will nichts damit zu tun haben, aber mir sind durchaus akteure bekannt, die solche anfragen bedienen. ich denke also, dass die eigenen services selbstverstaendlich die projekte u. die klienten gegenueber negativ-seo-aktivitaeten (weitestgehend u. soweit wie moeglich) absichern sollten, aber: hierfuer muss erst einmal ein uebergreifender konsens darueber entstehen, welche „aktuelle“ technik denn welche effekte produziert. hier wuensche ich mir manchmal einen pragmatischen kollegialen austausch. lg

  2. Tim says:

    Mal ganz davon abgesehen ist das ja auch eine Straftat. Das Problem ist leider nur nachzuweisen wer der Schuldige ist und das Negative SEO betrieben oder in Auftrag gegeben hat.

  3. Marius says:

    Ich hätte den Anteil derer, die so etwas machen würden noch höher eingeschätzt. Aber nichts desto trotz bleibt es natürlich bitter! Gerade für Neulinge im Netz die sich dagegen kaum wehren können.

    @Tobias

    Wie kann man dann ruhig schlafen oder in den Spiegel schauen?

    Das frage ich mich ganz ehrlich bei extrem vielen Menschen. Einfühlungsvermögen für andere Menschen im eigenen Land ist schon kaum denkbar…über die Grenzen hinaus, quasi undenkbar! Von den Tieren und dem Rest der Natur mal ganz zu schweigen.

  4. Tobias says:

    Erschreckend wie manche Menschen es mit der Moral halten. Die Sorge schwingt bei mir natürlich beim Aufbau meiner Webseite mit. Dass so etwas funktioniert ist sicherlich auch durch Google nicht absolut zu unterbinden. Aber abgesehen von der Möglichkeit, ist es doch fraglich, wieso Menschen so etwas tun. Wettbewerb ist normal, jemand aber absichtlich direkt schaden zu wollen … Naja!

    Letztendlich steht auch beim Ziel der Attacke ein Business dahinter. Gerade bei marketingtechnischen vom Internet abhängigen Unternehmen kann das schnell Arbeitsplätze kosten und im schlimmsten Fall die Pleite bedeuten. Wie kann man dann ruhig schlafen oder in den Spiegel schauen?

  5. Meicel Neugebauer says:

    Höchst bitter das Ganze. Würde man dieses Vorhaben auf die Offline-Welt ummünzen, so bietet man den Betreibern von Bäckereien, Supermärkten etc. an, den Wettbewerber auf der anderen Straßenseite abzubrennen…

1 2 3

Jetzt zu "Negative SEO wird immer mehr zu einem Thema!" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?