OnPage.org

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Tipps zur Suchmaschinenoptimierung

SEO  |   |  , 13:53 Uhr  |  23 Kommentare

Den besten Tipp den man in Bezug auf SEO bzw. Suchmaschinenoptimierung geben kann, ist der, es einfach einmal selbst zu probieren. Für alle an der Optimierung für Suchmaschinen interessierte Web-seitenbetreiber im Folgenden einige weitere Tipps und Tricks…

A: Die Absprungrate einer Webseite dürfte im Zuge neuer Trackingmethoden immer wichtiger werden. Man muss versuchen, den Besucher seiner Webseite bereits auf der Startseite anzusprechen und Lust auf mehr zu machen 😉

B: Man sollte in regelmäßigen Abständen seine Webseite in allen gängigen Webbrowsern testen. Wenn eine Seite z.B. in Firefox korrekt angezeigt wird, kann es durchaus sein, dass der Internet Explorer die selbe Seite nicht fehlerfrei ausliest.

C: Der Content einer Webseite sollte übersichtlich und klar strukturiert sein. Neben der Verwendung von Textauszeichnungen und Überschriften, sollte man auch auf die Häufigkeit und Verteilung der relevanten Keywords achten. In einem natürlichen Text erscheinen die Keywords gehäuft am Anfang bzw. in der Einleitung sowie am Schluss bzw. in einem Resümee.

D: Wenn möglich, sollte der Domainname ein oder zwei Kewords beinhalten. Eine Keyword Domain hat einen entscheidenden Vorteil. Es kommt nicht selten vor, dass andere Webseitenbetreiber einfach die Url als Linktext wählen. Enthält diese relevante Keywords, wird die Seite unter diesen Begriffen höher gelistet.

E: Eine Internetpräsenz besteht theoretisch aus vielen verschiedenen Startseiten. Man sollte stets versuchen, jede Einzelseite individuell zu optimieren. Dieses bedeutet, jede Einzelseite muss einen eigenen Titel, eine eigene Beschreibung und einen speziell optimierten Content aufweisen.

F: Für den Besucher uninteressante Footerlinks wie z.B. `Impressum´, `Kontakt´ oder `AGB´ kann man mit einem NoFollow Tag versehen. So erreicht man, dass die Linkpower nicht verloren geht und sich ausschließlich auf die Contentseiten ausbreitet.

G: Der PR Algorithmus der Suchmaschine Google scheint sich geändert zu haben. Es wird vermehrt auf eine natürliche Linkstruktur geachtet, unechte Links mit sehr hohen PR abgewertet. Auch beim Aufbau durch gekaufte oder getauschte Links sollte man versuchen, einen natürlichen Linkaufbau zu simulieren.

H: Die Hierarchie, das heißt der Aufbau einer Webseite ist sehr wichtig. Der Besucher und damit auch die Crawler der Suchmaschinen sollten in der Lage sein, auch bei größeren Internetpräsenzen jede Unterseite mit nur drei Klicks zu erreichen.

I: Auch die interne Verlinkung wirkt sich positiv auf das Ranking einer Webseite aus. Genau wie bei externen Links sollte man auch hier immer einen auf den Content der entsprechenden Seite ausgerichteten, wenn möglich einige Keywords beinhaltenden Linktext wählen.

J: Jeder einzelne trägt nicht nur die Verantwortung für die Inhalte seiner eigenen Webseite, sondern ein Stück weit auch die für das Internet als Ganzes. Das WWW ist kein Müllplatz für nichts sagenden Content oder unnötige Verlinkungen, sondern unser aller Arbeitsplatz.

K: Die Wahl der richtigen Keywords ist das Wichtigste bei der Suchmaschinenoptimierung überhaupt. Bei der Recherche nach geeigneten Begriffen sollte man sich Zeit lassen und sowohl die Keywords wie auch die Konkurrenz genau analysieren.

L: Den Longtail, das heißt den Traffic über Keywordphrasen, sollte man nicht vernachlässigen. Je größer eine Webseite wird, desto mehr Besucher werden auch über den Longtail generiert. Besucher, die gezielt über Suchphrasen auf eine Webseite kommen, nutzen das Angebot bzw. den Service zumeist verstärkt.

M: Multimedia Inhalte wie Bilder oder Videos sind die Zukunft des Internets. Damit diese auch in den Suchmaschinen, z.B. in der Bildersuche gefunden werden, sollte man den Dateien stets richtige Namen zuweisen.

N: Networking, das heißt das Knüpfen von Kontakten, ist für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung unabdingbar. Um mit anderen Webseitenbetreibern in Kontakt zu treten, eignen sich z.B. themenspezifische Foren oder auch Weblogs, welche es ermöglichen, schnell und unkompliziert ein weit verbreitetet Netzwerk aufzubauen.

O: Ein Eintrag im Open Directory Projekt bzw. bei DMOZ hat zwar nicht mehr die Wirkung wie früher, schaden kann er jedoch nicht. Bei vielen Kategorien werden die Kontaktdaten der entsprechenden Editoren unten auf der Seite angezeigt. Es spricht nichts dagegen, den Editor einmal persönlich anzusprechen.

P: Links aus Partnerprogrammen, so genannte Affililinks, werden von den Suchmaschinen nicht gerne gesehen. Sie sind klares Anzeichen für fremden Content und sollten, wenn möglich mit einem NoFollow Tag versehen werden.

Q: Auch wenn die Suchmaschinen mittlerweile keinen großen Wert darauf legen, sollte man bei der Programmierung einer Webseite auf einen korrekten Quellcode achten. Um die Validität des Codes zu überprüfen, gibt es zahlreiche kostenlose Tools bzw. Services.

R: Reziproke, das heißt gegenseitige Verlinkungen erkennt mittlerweile jede Suchmaschine. Um einer möglichen Abwertung zu entgehen, kann man sich z.B. mit mehreren befreundeten Webseitenbetreibern zusammen schließen und mit anderen als Gemeinschaft tauschen.

S: Signaturen in Foren eignen sich gut, um ein wenig Werbung für die eigene Seite zu machen. Wer selbst keine Zeit hat, regelmäßig in einem Forum zu posten, kann z.B. aktive Teilnehmer darum bitten, den eigenen Link in die Signatur aufzunehmen.

T: Der Titel einer Webseite ist immer noch ein entscheidendes Rankingkriterium. Er sollte den Inhalt einer Webseite beschreiben, relevante Begriffe enthalten, den Suchenden ansprechen und dem Besucher eine Navigationshilfe sein. Relevante Keywords sollten an den Anfang, weniger relevante Keywords ans Ende gesetzt werden.

U: Um einen natürlichen Linkaufbau zu simulieren, sollte man stets auch Unterseiten verlinken lassen. Wenn alle eingehenden Links ausschließlich auf die Startseite verweisen, landet eine Webseite unter Umständen in einem Filter. In der Anfangsweise sollte man zudem vermehrt Werbebanner einsetzen.

V: Links aus AVs werden von den Suchmaschinen abgewertet. Wer einen wertvollen Artikel geschrieben hat, sollte sich die Mühe machen, diesen in themenspezifische Artikelverzeichnisse einzustellen oder die Webseitenbetreiber thematisch passender Webseiten um eine Veröffentlichung bitten.

W: Die Listung bei bekannten Social Bookmark Diensten wie z.B. Mr. Wong wird bei der Beurteilung von Webseiten mit berücksichtigt. Mittlerweile gibt es zahlreiche kostenlose Scripte, welche es den Besucher ermöglichen, die Webseite direkt dort einzutragen.

X: Neben einer Sitemap für den Besucher, sollte man stets auch eine spezielle XML Sitemap seiner Webseite generieren und sie den Suchmaschinen zur Verfügung stellen. Sie erleichtert den Crawlern der Suchmaschinen die Indexierung und thematische Zuordnung.

Y: Newsportale wie YIGG eignen sich hervorragend, um neue Inhalte publik zu machen. Einige Portale verfügen mittlerweile über einen sehr hohen Trust, das heißt eingestellte Artikel werden relativ weit oben gelistet. Man kann sich diese Tatsache zu Nutze machen, wenn man bei der dortigen Titelwahl auch andere Keywords abdeckt.

Z: Der Tag eines SEO dauert theoretisch 24 Stunden, 365 Tage im Jahr. Man sollte dennoch lernen, sich den Tag einzuteilen, Pausen zu machen, abzuschalten und zum Schluss zu kommen 😀

Weiterführende Informationen

Eure SEO-united.de Blogger
Sie befinden sind hier: Tipps zur Suchmaschinenoptimierung

Kommentare zu Tipps zur Suchmaschinenoptimierung:

  1. […] sehr schön auf den Punkt gebracht hat. Im Folgenden die zehn wichtigsten SEO Tipps ins Deutsche […]

  2. Link ABC - Links und Verweise | suma-opti.de SEO-BLOG sagt:

    […] ich vor längerer Zeit das `SEO ABC´ veröffentlicht habe, habe ich mir nun die Mühe gemacht und ein `Link ABC´ erstellt. Dieses […]

  3. […] entdeckte ich auf Seo-united einen sehr informativen Beitrag zum Thema Suchmaschinenoptimierung […]

1 3 4 5

Jetzt zu "Tipps zur Suchmaschinenoptimierung" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?