Ryte

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

SEO Consulting und dann?

SEO  |   |  , 11:42 Uhr  |  6 Kommentare

Im Verlauf des Artikels `The Problem With Being An SEO Consultant´ auf seomoz.org erklärt Paddy Moogan, warum SEO Consulting nicht bedeutet, dem Kunden lediglich zu erklären, wie SEO funktioniert, sondern sich aktiv am Optimierungsprozess zu beteiligen und für möglicherweise entstehende Fehler auch selbst Verantwortung zu übernehmen…

Da SEO noch relativ neu ist, dürfe man sich als Consultant nicht darauf beschränken, dem Kunden lediglich sein Wissen zu vermitteln, sondern müsse durch konkrete Handlungsanweisungen auch dafür Sorge tragen, dass die für die Optimierung einer Seite nötigen Maßnahmen tatsächlich auch umgesetzt werden.

Die vom Autor gegenüber vielen SEO Beratern geäußerte Kritik dürfte nicht ganz unberechtigt sein. Über die mehr oder minder professionelle Optimierung eigener Webseiten selbst zum Experten ernannte Berater sehen auch hierzulande ihre Arbeit nicht selten darin, dem Kunden anhand aufwendig erstellter Reportings lediglich zu verdeutlichen, welche Maßnahmen in punkto Suchmaschinenoptimierung alle möglich wären, nicht aber darin, für SEO wichtige Handlungsabläufe in die Unternehmenstruktur zu integrieren und deren Durchsetzung auch zu überwachen.

Was man SEO Consulting idealerweise betreiben sollte bzw. woran man als Kunde einen guten Berater erkennt, fasst Paddy Moogan wie folgt zusammen:

  • Ein Reporting sollte so aussehen, dass er dem Kunden konkrete Handlungsanweisungen liefert bzw. ihm eine Strategie aufzeigt, wie er seine Webseite optimieren kann.
  • Ein SEO Consultant muss dafür sorgen, dass sie von ihm genannten Handlungsanweisungen tatsächlich auch durchgesetzt werden.
  • SEO Consulting bedeutet auch, die Verantwortung für in Bezug auf SEO gemachte Fehler zu übernehmen.
  • SEO Consulting sollte idealerweise persönlich vor Ort, nur im Notfall per Telefon oder Mail erfolgen.
  • Ein Consultant sollte alle für SEO Maßnahmen wichtige Mitarbeiter (Designer, Texter usw.) in seine Maßnahmen involvieren.

Welche Art von Beratung für welchen Kunden am geeignsten ist, lässt sich sicherlich nicht pauschal sagen. Wichtig zu begreifen ist, dass man insbesondere in einem noch jungen Themengebiet nicht vorschnell meinen sollte, man wäre zum Experten bzw. Consulting befähigt und dieses in der Praxis dann so auzusehen lassen, dass man sich vor der Vernantwortung veranlasster Maßnahmen letztendlich doch davonstiehlt…

Gretus

Sie befinden sind hier: SEO Consulting und dann?

Kommentare zu SEO Consulting und dann?:

  1. SEOnaut says:

    Wie immer ist hier fast alles richtig. In der Beratung hast du es mit Menschen zu tun. Da gibt es keinen Königsweg, sondern nur grau, also Kompromisse. Es wird nie jemanden geben, der das Thema abschließend beschreiben kann, sorry.

  2. Maxim says:

    Hallo zusammen, ich hoffe ihr seit gut ins Jahr gekommen. Zum Thema:

    Ein Consultant ist für mich jemand, der in Zusammenarbeit mit dem Kunden eine Strategie für die erfolgreiche Optimierung einer Webseite ausarbeitet. Er ist für die Involvierung, Coordination und gegebenenfalls für die Schulung der entsprechenden Mitarbeiter verantwortlich. Er erstellt Reportings und geht diese mit den Verantwortlichen der verschiedenen Stellen durch, bespricht strategische Änderungen und holt sich Informationen über den Forschritt, der Umsetzung, der Maßnahmen ein. Das ist der Hardcore rund um Consultant, den man eigentlich auch inhouse einstellen könnte.

    Als Dienstleistung würde ich das Consulting modular ansetzen. Aber auch hier ist die erste Leistung, das Ausarbeiten einer Strategie und das Geben von Handlungsanweisungen, für die man auch die Verantwortung übernehmen muss. Niemand braucht einen Consultant der viel labert, aber nicht dafür gerade steht.

    Die Frage ist hier auch, wieviel so ein perfekter Consultant kostet und ob man da nicht gleich eine gute Agentur beauftragt. Für den Consultant spricht dabei die Schulung der internen Stellen, wenn man denn solche hat.

    Grüße

    Maxim

  3. brigitta says:

    Hallo,

    kommt das nicht immer darauf an, was der Kunde bestellt (und bezahlt)? Begleitung wäre sicher das Optimum, aber wenn der Kunde da weder Zeit noch Geld für einplant?

    Viele Grüße

    Brigitta

  4. Thomas says:

    Der Satz „Ein SEO Consultant muss dafür sorgen, dass die von ihm genannten Handlungsanweisungen tatsächlich auch durchgesetzt werden.“ ist grober Unfug.

    Ein Consultant berät die Kunden. Ob diese darauf hören oder nicht ist Sache des Kunden. In Bayern heisst es „Wer zahlt schafft an“. Manche Vorschläge haben vielleicht zu große Auswirkungen auf andere Prozesse, so dass diese nicht ohne weiteres umgesetzt werden können.

    Ziel muss es sein mit dem Kunden einen gangbaren Weg zu zeigen. Mehr macht ein Berater nicht.

    • Gretus says:

      Hallo,

      ein SEO Berater macht das, was für die erfolgreiche Optimierung der Webseite seines Kunden notwenig ist! Wenn er merkt, dass seine Ratschläge nicht fruchten, sollte er sich nicht zu schade sein, zumindest einen Teil des Weges auch mitzugehen…

      Grüße

      Gretus

  5. Markus Bauer says:

    Stimme zu, persönlicher Kontakt ist besser als (nur) virtueller Kontakt. Mitverantwortliche Umsetzung ist besser als (nur) Analyse plus Handlungsempfehlungen. Langfristige/strategische Zusammenarbeit ist besser als (nur) Quick Fix – wobei es in der Tat darauf ankommt, was vom Auftraggeber gefragt und von der Problemstellung her angeraten ist.

    Die meisten SEO’s dürften aber weder eine klassische Ausbildung bei einer Unternehmensberatungsgesellschaft durchlaufen, noch in verantwortlicher Position in einem oder mehreren Unternehmen gearbeitet haben, weshalb die erfolgreiche Implementierung von für Onlinemarketing und SEO relevanten Prozessen in (größeren) Unternehmen, die mehrere interne Bereiche bzw. Abteilungen sowie ggf. auch externe Dienstleister integrieren und die auch und gerade dann noch funktionieren, wenn der (SEO) Consultant nicht mehr vor Ort bzw. permanent greifbar ist, für viele SEO’s eine große Herausforderung darstellen dürfte.

Jetzt zu "SEO Consulting und dann?" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?