Ryte

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Update – Was jetzt zu tun ist

SEO  |   |  , 18:57 Uhr  |  18 Kommentare

Momentan scheint es ein größeres Update bei Google zu geben. Offensichtlich hat es auch Keys durcheinander gewürfelt, die in der letzten Zeit sehr konstant waren. Ob es sich hierbei um ein reguläres Update handelt oder ob die Ergebnisse noch nachgeregelt werden, ist bislang unklar.

Für diejenigen, die jetzt etwas in Sorge sind, im Folgenden eine Liste mit 10 Tipps, was man während und unmittelbar nach einem Update machen bzw. besser unterlassen sollte. Einige der Tipps helfen mir seit Jahren, während eines Updates Ruhe zu bewahren und nicht überstürzt zu handeln.

  1. Ruhe bewahren
  2. Nicht unentwegt den Index abfragen
  3. Keine Analysen durchführen
  4. Nicht in Foren diskutieren
  5. Keinen Expertenmeinungen vertrauen
  6. Nicht über langfristige Folgen nachdenken
  7. PC abstellen und sich ablenken
  8. Keine Bilanz ziehen
  9. Quelltexte unberührt lassen
  10. Keinen forcierten Linkaufbau betreiben

Insgesamt sollte man versuchen, einfach ruhig zu bleiben. Auf keinen Fall sollte man seine bisherige Optimierungsstrategie in Frage stellen oder gar über den Haufen werden. Sollte Google seinen Algorithmus tatsächlich geändert haben, sind entsprechende Maßnahmen erst in einigen Tagen bzw. Wochen zu empfehlen. Wer schon heute bilanziert und anfängt an den Stellschrauben zu drehen, kann schon morgen ein böses Erwachen erleben.

Constantin

P.S.: Die an der Tür klingelnden Kinder können auch nichts dafür. Wer gar nicht mehr weiter weiß, sollte auf den Dachboden gehen, ein altes Bettlacken über den Kopf stülpen und ebenfalls von Tür zu Tür ziehen. Böse dreinschauen fällt in diesen Stunden sicherlich keinem schwer. Auch wenn es vielleicht schwer fällt, all unseren Lesern ein Happy Helloween :-D

Sie befinden sind hier: Update – Was jetzt zu tun ist

Kommentare zu Update – Was jetzt zu tun ist:

  1. Gerhard Zirkel says:

    Ich glaube ja dass Google uns nur testen will. Jeder der jetzt anfängt irgendwelche Aktionen zu fahren entlarvt sich damit selbst als SEO und muss den PR der letzten 10 Jahre zurückzahlen :)

    Gerhard

  2. Gretus says:

    Hallo,

    einige der vorher zum Teil komplett verschwundenen Ergebnisse scheinen bereits wieder zurück zu kommen, zum Teil jedoch mit minimalen Veränderungen.

    Es scheint, als hätte Google alles durcheinander gewürfelt um es nun Stück zu Stück wieder zusammen zu setzen…

    Grüße

    Gretus

  3. SEOnaut says:

    Hui, hab es erst jetzt gesehen. Mal sehen wie das endet. Da stimmt ja nichts mehr so richtig.

  4. brandesky says:

    haha, lustig geschrieben. gefällt mir. allerdings, wenn sich das update über längere zeit hinzieht kann ich punkt 9 und 10 nicht ganz zustimmen. ganz normal weiter arbeiten, wie man es bisher gemacht hat und sich nicht aus der ruhe bringen lassen.

    natürlich wenn punkt 9 und 10 nur eine krampfhafte verzweifelte reaktion auf den abrutsch in den serps ist, dann hast du recht.

  5. ToB says:

    Es sieht in der tat etwas „wirr“ aus. Wenn ich nach so manchen Wörtern suche, zu denen es eine Domain gibt und die vorher ganz oben standen, diese aber jetzt nach hinten abgerutsch sind, frage ich mich schon, was da los ist. Nunja, wir werden sehen, wie es wird :)

1 2 3 4

Kommentar zu ToB abgeben "Update – Was jetzt zu tun ist" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?