SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Verhängt Google bald den Linktext-Penalty?

SEO  |   |  , 22:27 Uhr  |  19 Kommentare

Google PenaltyNachdem Patrick Althof von branded3.com in seinem Artikel `The New Google Link Algorithm´ davon spricht, dass die Strafen bezüglich einer auf eine unnatürliche Verlinkung hinweisenden Meldung in den Google Webmaster-Tools möglichweise doch drastischer ausfallen als zunächst angenommen, möchten wir Euch passend dazu das Ergebnis unserer kürzlich gemachten Umfrage `Wer hat eine Meldung von Google erhalten?´ vorstellen. Wir hatten gefragt, wer von Euch alles eine Meldung in den Webmaster-Tools erhalten hat bzw. was Ihr in diesem Fall machen würdet…

Unsere Frage bezüglich der Anzahl der von Google über die Webmaster-Tools versendeten Meldungen deckt sich in etwa mit den auf anderen Blogs kursierenden Zahlen. Es wird davon gesprochen, dass Google insgesamt ca. 750.000 – 1.000.000 Meldungen verschickt hat, bei weit über 600 Millionen existierenden Webseiten also nur ein relativ kleiner Prozentsatz.

Diejenigen Teilnehmer unserer Umfrage, die eine oder gleich mehrere der Meldungen von Google erhalten haben, gaben folgende mögliche Gründe hierfür an:

  •  Ich weiß nicht was der Grund ist (57%)
  •  Ich habe Links gekauft (26%)
  •  Ich habe zu viele Keyword-Links (19%)
  •  Ich habe zu schnell Links aufgebaut (12%)
  •  Ich habe zu viele Links getauscht (10%)
  •  Ich habe zu viele minderwertige Links (8%)

Auf die Frage, was von einer Meldung betroffene Webseitenbetreiber machen sollen, gaben die Teilnehmer der Umfrage diese Antworten:

  • Ich würde zunächst einmal abwarten und nichts tun (39%)
  • Ich würde versuchen alle unnatürlichen Links zu enfernen (33%)
  • Ich würde zumindest zukünftig keine Links mehr kaufen (28%)

Auch hatten wir gefragt, was Google nach Meinung der Teilnehmer unserer Umfrage demnächst unter-nehmen wird:

  • Ich denke Google wird die unnatürlichen Links entwerten (41%)
  • Ich denke Google arbeitet an einem umfangreichen SEO-Algorithmus (24%)
  • Ich denke Google wird gar nichts machen (18%)
  • Ich denke Google wird die betroffenen Webseiten abstrafen (17%)

Glaubt man den Ausführungen von Patrick Althof, scheint es bei einigen der eine Meldung erhaltenen Webseiten so zu sein, dass diese bei Nichtbeachtung nach einem Zeitraum von ca. drei Wochen mit einem phrase-based Penalty auf sämtliche Anchor-Texte der von Google als unatürlich festgestellten Links bestraft werden! Glaubt man wiederum den Teilnehmern unserer Umfrage, wissen viele davon gar nicht, warum sie eine Meldung erhalten haben bzw. welche Links sie wieder entfernen sollen.

Sollte Google tatsächlich Ernst machen und Webseiten mit einer nach ihrer Meinung unnatürlich wirkenden Verlinkung rigoros abstrafen, wird man sich anschließend die Frage stellen müssen, wie viele `unschuldige´ Webseiten es getroffen hat bzw. ob auch Webseitenbetreiber ohne Nutzung der Google Webmaster-Tools abgestraft wurden…

Eure SEO-united.de Blogger

Sie befinden sind hier: Verhängt Google bald den Linktext-Penalty?

Kommentare zu Verhängt Google bald den Linktext-Penalty?:

  1. willpower100 says:

    Man darf es halt mit dem Linkaufbau nicht übertreiben. Wie schon erwähnt, einfach den Linkaufbau über einen hohen Zeitraum verteilen und dann passt das schon denke ich :)

  2. Marcel says:

    Denke auch dass es nur wirklich eindeutige Seiten treffen wird, und das rauszubekommen sollte nicht schwierig sein. Es gibt ja wirklich so einige Seiten die extrem stark und sehr unnatürlich auf Anchor-Links gesetzt haben…

  3. Eugen says:

    Naja, wenn ich Autoversicherung Vergleich oder KFZ-Versicherung Vergleich eingebe (als Beispiel), dann sind bei den TOP 10 schon noch diverse Affiliate Seiten mitaufgeführt. Aber wäre das nicht so, wäre das für uns als SEOs umso schlimmer.

    Ich denke, dass bald noch mehr passieren wird. SEOs die nach google Richtlinien arbeiten und für den Menschen optimieren, sind ohnehin auf der sicheren Seite. Wer mit dem Feuer spielt, kann sich auch mal verbrennen :)

  4. Norman says:

    Jeder erfahrene Webmaster ist wohl daran gewöhnt, dass sich Google hin und wieder mal beschwert. Im Endeffekt trifft es aber meistens nur die härtesten Fälle. Oftmals wird einfach zu viel Schaum aufgewirbelt, als nötig wäre. Letztendlich profitieren jene, welche ihre Webseiten eben doch für die menschlichen Besucher erstellen und von black hat Tricks weiten Abstand nehmen. Ob sich der kurze Erfolg durch diese Tricks dann wirklich lohnt, muss natürlich jeder selbst abwägen. Aber ich glaube, Google möchte letztendlich auch gar nichts anderes erreichen ;-)

  5. Paul says:

    Meiner Meinung nach ist das längst passiert. Schau dir einfach mal die Top 10 für Money Keywords wie z.B. Autoversicherung an. Hier hat es in den letzten 4 Wochen starke Änderungen in den SERPs gegeben und die Seiten, die es rausgespült hat, fallen alle durch ein Merkmal auf – sehr wenig Variation in den verwendeten Linktexten. Die Top 10 für dieses Keyword sind nun nahezu frei von Affiliate Seiten und besetzt durch Versicherungsanbieter.

1 2 3 4

Jetzt zu "Verhängt Google bald den Linktext-Penalty?" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?