Ryte

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Weniger Traffic trotz stabiler Rankings

SEO  |  Alex Sczakiel  |  , 17:07 Uhr  |  10 Kommentare

In den USA wird gerade diskutiert, ob Google weniger Traffic liefert als früher. Viele Webmaster haben auf ihren Projekten trotz gleichbleibender oder steigender Rankings seit einiger Zeit sinkende Besucherzahlen festgestellt. Das Ganze ist schwer zu belegen und eher subjektiver Natur. Es werden verschiedene Ursachen vermutet, für mich scheint ein genereller Wandel im Suchmaschinenmarketing aber am wahrscheinlichsten…

Laut einer Umfrage auf Search Engine Roundtable, kommen 43% der Befragten zu dem Schluss, dass der Traffic nach Googles Redesign im Mai gesunken ist. 41% der Webmaster sind dagegen der Meinung, der Traffic wäre gleich geblieben und nur 13% sprechen von einem Besucheranstieg. Die Umfrage ist mit nur 200 Teilnehmern leider wenig repräsentativ und liefert auch kein wirkliches Ergebnis, ich denke aber schon, dass sich Googles Redesign für einige Webseiten positiv und für einige Seiten negativ auf die Klickrate ausgewirkt hat. Die Gründe hierfür sind jedoch so verschieden wie die Projekte selbst.

Search Marketing verändert sich

Es könnte durchaus sein, dass Suchmaschinen bestimmten Webseiten nicht mehr so viel Traffic liefern wie früher. Ich persönlich gehe davon aus, dass insbesondere diejenigen SEOs die sich nun beschweren, genau die sind, die alte MFA- und Affiliate-Konzepte verfolgen. Die Wahrheit ist, niemand braucht den hundertsten Kredit-Vergleich und niemand braucht einen weiteren Amazon-Affiliate. Das derartige Seiten zwar immer noch Gewinne abwerfen ist mir klar, ordentliches Business ist sowas aber nie gewesen. Wer in einem gerade erst erwachsen werdenden Internet die Unerfahrenheit von Benutzern bzw. Schwachstellen von Suchmaschinen ausnutzt, braucht sich meiner Meinung nach nicht beschweren, wenn dieses Konzept irgendwann nicht mehr aufgeht.

Früher noch unerfahrene Benutzer wissen mittlerweile, wie man unnützen Webseiten aus dem Weg geht und z.B. schon am Snippet erkennt, dass es sich hierbei nur um Blödsinn handeln kann. Einige SEOs im Webmaster World Forum bemängeln neben sinkenden Besucherzahlen auch sinkende Conversionraten, was zu meiner These passen würde. Die Nutzer lernen einfach, dass viele der von SEOs gebauten Webseiten nutzlos sind und vermeiden diese immer öfter.

Hinzu kommt noch der Trend, dass Suchmaschinen insgesamt nicht mehr so viel genutzt werden wie früher. Soziale Netzwerke und das mobile Internet verändern die Weblandschaft und deren Spielregeln. Da dieser Trend erst in den letzten Monaten so richtig Fahrt aufgenommen hat, könnte auch das einen Teil des schwindenden Traffics erklären.

Fazit

Der Suchmaschinenmarkt verändert sich nahezu täglich. Wer mit veralteten Konzepten daherkommt und sich wundert, warum es trotz guter Rankings nicht mehr so gut funktioniert wie früher, der darf sich nicht wundern. Ein guter SEO beschwert sich nicht, sondern sucht neue Hebel, neue Methoden und neue kreative Ansätze. Jemand der so vorgeht, wird nie Probleme haben, selbst wenn es irgendwann gar keine Suchmaschinen mehr geben sollte.

Alex Sczakiel

Sie befinden sind hier: Weniger Traffic trotz stabiler Rankings

Kommentare zu Weniger Traffic trotz stabiler Rankings:

  1. Weniger Traffic trotz stabiler Rankings « Erfolgreich bloggen. says:

    […] Weniger Traffic trotz stabiler Rankings […]

  2. Seohead says:

    Es ist ganz klar das es immer Schwankungen geben wird und der Markt an Informationen schwankt stetig, die Zeiten sind vorbei in denen es heisst: Guter Content = Guter Traffic es gibt viel zu viele Leute die mit ihren, so nenne ich se mal: „Trash-Webseiten“ das Internet zumüllen irgendwann ist der Markt an Informationssuchende gesättigt.

    Ein SEO kann noch so gut sein und auch noch soviel Arbeit in seine Seite stecken, wenn sie keinen echten Content hat merkt das irgendwann jeder einmal, selbst Millionen von Google Nutzern lernen irgendwann mal dazu und verhalten sich anders!

    Klar gibt es derzeit auch ein Sommerloch für viele Themen aber dennoch muss man sagen das der Markt sich gerade gewaltig am ändern ist, ob das nun zu Gunsten für Seo´s ist wage ich mal zu bezweifeln….

  3. sl says:

    Die Nutzer lernen einfach, dass viele der von SEOs gebauten Webseiten nutzlos sind und vermeiden diese immer öfter.

    Jupp, so ähnlich sehe ich das auch! Aber allgemein gesagt, spielen da etliche Faktoren eine (bedeutende) Rolle.

    Gruß
    Seba

  4. Thomas says:

    Naja, mir ist keine Veränderung aufgefallen. Es geht stätig nach oben.

  5. echtesherzblut says:

    Hallo, ein sehr interessanter Artikel. Es scheint eine gewisse Klientel im WWW zu geben die einfach nur genervt sind von den unzähligen Affiliate-Programmen, Werbebannern etc. Diese Leute suchen sich dann ihre Portale, Netzwerke etc. wo so sie vermehrt Empfehlungen anderer User folgen.

1 2

Jetzt zu "Weniger Traffic trotz stabiler Rankings" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?