SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Zukünftige Rankingfaktoren

SEO  |   |  , 17:12 Uhr  |  27 Kommentare

Zu jedem nur erdenklichen Suchwort gibt es mittlerweile unzählige Webseiten, welche um die vorderen Positionen kämpfen. Da sich mittlerweile auch der einfache Webseitenbetreiber immer öfter mit dem Thema SEO beschäftigt, wird es für Google und Co immer schwerer, die tatsächlichen besten Seiten auf den ersten Plätzen zu listen…

Die Algorithmus zur Bewertung von Webseiten wird sich dahingehend verändern, dass für den Betreiber einer Webseite kaum beeinflussbare Faktoren weiter an Relevanz gewinnen werden. Im Folgenden möchte ich einige dieser Faktoren nennen und kurz begründen, warum deren Bedeutung wachsen wird…

Domain: Taucht ein als besonders teuer bekanntes Keyword in der Domain auf, so ist davon auszugehen, dass auch der Inhalt der Webseite gut ist. Keyword- bzw. Keywords beinhaltende Domainnamen werden für ein gutes Ranking zukünftig immer weiter an Bedeutung gewinnen, da sie noch am ehesten den Wert bzw. Inhalt einer Webseite wiederspiegeln.

Alter: Weniger das bloße Alter einer Domain, als der ständige Ausbau bzw. regelmäßig aktualisierte Inhalte lassen erkennen, dass eine Webseite erfolgreich ist. Die Historie einer Webseite, d.h. die Entwicklung in Bezug auf den Inhalt aber auch der Resonanz der Besucher wird zukünftig verstärkt von Suchmaschinen beachtet werden.

Links: Daran, Dass Links immer öfter gehandelt werden, wird auch Google nichts ändern können. Die Bemühungen, möglichst jeden unechten Link zu entwerten, könnten sich irgendwann negativ auf die Qualität der Suchergebnisse auswirken. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Suchmaschinen bereits heute zumindest teilweise eigentlich als unecht deklarierte Links weiter berücksichtigen, weil sie die Qualität der Ergebnisse gewährleisten.

Server: Es schlägt sich wahrscheinlich auch auf die Qualität nieder, ob eine Webseite auf einem Webspace für einige Euros oder einem eigenen Server für einige hundert Euro gehostet wird. Um Webseiten zu bewerten, werden zukünftig immer öfter auch die Server- bzw. Hostingdaten mit in die Bewertung einfließen.

Content: Google wird immer besser, nicht nur die Relevanz eines Textes für ein bestimmtes Keyword, sondern auch die allgemeine Qualität eines Textes zu bestimmen. Einzigartige, regelmäßig aktualisierte und qualitativ hochwertige Inhalte werden zukünftig immer wichtiger werden.

Vernetzung: Nicht nur die Vernetzung einer Webseite in Bezug auf deren Verlinkung, sondern auch die Erwähnung sowie Empfehlung in sozialen Netzwerken bzw. Diensten wird zukünftig immer weiter an Bedeutung gewinnen. Bereits heute ist diesbezüglich zwar schon eine Entwicklung zu erkennen, aber menschliche Bewertungen (z.B. bei KennstDuEinen.de) lassen sich zumeist schwerer einkaufen als bloße Links.

Resonanz: Die Resonanz, d.h. das Verhalten der Besucher einer Webseite, wird in der Zukunft wahrscheinlich das ausschlaggebende Rankingkriterium werden. Wenn sich eine Webseite durch von Google erhobene Daten als schlecht bzw. besucherunfreundlich erweist, wird dieses zukünftig wahrscheinlich kein anderes Rankingkriterium kompensieren können.

Insbesondere bei den beiden letzten Punkten lässt sich erkennen, dass es zukünftig letztendlich nicht die Suchmaschine sondern der Besucher sein wird, welcher über die Qualität einer Webseite entscheidet. Darüber hinaus werden vermehrt für den Betreiber einer Webseite kostenintensive Faktoren, z.B. der Name der Domain oder die Art des Servers, über ein gutes Ranking entscheiden. Wer bereit ist zu investieren, hat mitunter nicht die schlechteste Webseite…

Gretus

Sie befinden sind hier: Zukünftige Rankingfaktoren

Kommentare zu Zukünftige Rankingfaktoren:

  1. Justin sagt:

    Hallo Gretus,

    interessanter Artikel. Mich würde interessieren, ob es bezüglich der Qualität der Server- und Hosting-Daten auch eine offizielle Google-Quelle gibt? Vielleicht ein Link zum offiziellen Blog oder so? Das wäre nützlich, um es beim Kunden belegen zu können.

    Grüße und danke!

  2. Sabine M. sagt:

    In vielen Punkten kann ich mitgehen. Bei dem Punkt Resonanz – der sicherlich sinnvoll erscheint, ergibt sich die Frage, wie Google solche Daten erheben will, wenn die Seiten eben nicht mit Google Analytics getrackt werden.

1 4 5 6

Jetzt zu "Zukünftige Rankingfaktoren" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?