SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Constantins Wochenrückblick 34/07: Keep Smilie

Wochenrückblicke  |   |  , 19:51 Uhr  |  Keine Kommentare

Irgendwie habe ich nach wie vor das Gefühl, mich in einem riesigen Sommerloch zu befinden. Zwar trudeln diese Woche viele kleine Meldungen bei mir ein, eine richtige Neuerung ist jedoch nicht dabei. Irgendwie bewegt sich im Moment gar nichts.

Zur Entspannung oder einfach zum Vertreiben der Langeweile, kann man nun nach unerforschten Galaxien via Googe Sky suchen. Naja, wer’s mag.

Allen anderen möchte ich gerne das Motto dieses Rückblickes ans Herz legen: Keep Smilie!

Und was war noch so los diese Woche?

Suchmaschinenoptimierung:
Bei Michael Seitz gibt es ein spannendes Experiment zu beobachten. Michael möchte testen, wie Google auf Meldungen zu bezahlten Links reagiert. Dafür hat er sich eine Domain ausgesucht und dann Links über das Google eigene Formular gemeldet, bzw. wird er in bestimmten Zeitintervallen melden. Nun beobachtet und dokumentiert Michael, wie Google reagiert.

Uwe Tippmann beschäftigt sich mit der Optimierung auf Dialekte und Mundarten. Klar, kann man natürlich machen solange man den Dialekt auch spricht, auf den man optimiert. Ich selber spreche etwas Plattdeutsch und weiß daher, dass sich die Aussprache teilweise von Ort zu Ort unterscheidet. Damit dürfte die Recherche nach geeigneten Keywords recht schwer fallen.

Wenn sich Informationen in einer Liste darstellen lassen, sollte man dies auch unbedingt tun. Damit ist nicht gemeint, sich aus Tabellenkonstruktionen eine Liste zusammenzubasteln, sondern die HTML-Listenelemente zu benutzen. Mehr Informationen über die wenig bekannte Bedeutung von Listen. Der Titel dürfte natürlich nicht ganz richtig sein, sollte doch jeder SEO die Vorteile von Listen kennen und diese auch in Navigationen und Content anwenden. Wie immer gilt natürlich, dass man es nicht übertreiben sollte mit den Listen. Um die Sache abzurunden, gibt’s beim Problogger auch noch einen Artikel darüber, wieso die Leser Listen so gut finden.

Bei Yahoo! ist es nun möglich, Parameter festzulegen, die nicht mit indexiert werden sollen. Ist man technisch also schon so weit, dass man darauf angewiesen ist oder will man einfach mal wieder diejenigen Webmaster bestrafen, die sich nicht mit SEO beschäftigen? Ich frage mich, wieso die Suchmaschinen die Parameter nicht automatisiert entfernen. Ändert sich der Seiteninhalt bei der Modifikation eines Parameters, wird dieser mitindexiert, ändert sich der Seiteninhalt nicht (etwa wie bei Session-Ids), wird der Parameter nicht mitindexiert. Ich halte dieses Future von Yahoo! für Spielkram und viel zu zeitaufwendig. Daher empfehle ich, einfach so wenige Parameter an die URL zu hängen wie möglich. Den Rest haben die Suchmaschinen zu erledigen, nicht ich als Webmaster.

Bei Fridaynight gibt es ein paar Tipps, wie sich halb-statische Seiten mittels WordPress betreiben lassen. WordPress nun also als das CMS der Zukunft? Eher nicht. Als CMS für kleine Projekte ist WordPress gerade noch ausreichend, für große und kommerzielle Projekte kommen eher andere CMS in Frage. WordPress erfreut sich dennoch steigender Beliebtheit als CMS, was durch die einfache Bedienung, die häufig schon durch das eigene Blog bekannt ist und des großen Bekanntheitsgrades erklären lässt.

Bei Ranking-Konzept gibt es ein Liste von Fotocommunities aus denen sich Links besorgen lassen. Meine Meinung: Viel zu aufwendig.

Mit dem Titel Googles Angst vor kleinen Seiten erklärt Sistrix, wie es zustande kommt, dass oftmals überregionale Portale regionale Suchbegriffe, wie etwa „Maler Hamburg“ abräumen und nicht tatsächlich die regionalen Händler bzw. Websites.

Für interessierte der englischsprachigen SEO-Szene gibt es noch einen Tipp: Quasi Seoigg.de auf englisch.

Allgemeines:
Problogger, selbst schon Opfer geworden, bloggt über drei wertvolle Tipps gegen Content-Diebstahl.

Auf Webanalyse-News gibt es den Test eTrackerFree vs. Google Analytics.

Patrick Ludolph philosophiert über wetterabhängige Werbung. Bevor sich solche doch sehr speziellen Werbeformen durchsetzen, werden wir uns wohl erstmal auf regionale Werbung einstellen müssen. Hier ist die Technik zwar schon weit genug, doch ist die Rentabilität in meinen Augen etwas fraglich. Ich gehe ja nicht ins Internet, um den örtlichen Bäcker oder Frisör zu suchen.

Google:
Google Maps veröffentlicht eine verbesserte Einbindung von Kartenmateriel. Mehr darüber im Plexblog.

In China startet Google eine Fragen- und Antworten Plattform.

Glückwünsche:
In Namen der SEO-United Blogger möchte ich Hauke von „Anwälte in Vulkane werfen“ zur Hochzeit gratulieren: Herzlichen Glückwunsch! Passend zur Feier gibt’s dann auch noch eine Belohnung für eingereichte Artikel im Artikelverzeichnis von Hauke. Für jeden eingereichten Artikel spendiert Hauke einen Euro!

Sie befinden sind hier: Constantins Wochenrückblick 34/07: Keep Smilie

Jetzt zu "Constantins Wochenrückblick 34/07: Keep Smilie" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?