Ryte

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Constantins Wochenrückblick 50/07: Wenn die letzte Arbeits-woche anbricht…

Wochenrückblicke  |   |  , 01:37 Uhr  |  Keine Kommentare

…dann ist irgendwie wenig los. Die Hemden für die kommende Woche sind jedenfalls gebügelt und morgen in aller Früh werde ich wie gewöhnlich in meine Arbeitswoche aufbrechen. Nunja, nicht ganz wie gewöhnlich, denn morgen werde ich in die letzte Arbeitswoche dieses Jahres starten.

Und neben mir werden dies vermutlich auch viele der Hauptberuflichen SEOs tun. Bei den meisten wird die Woche wohl mit dem alljährlichen Vertragsgedusel zum Jahresende gefüllt sein und viele werden nun noch weniger zum Bloggen kommen. Deswegen freue ich mich persönlich schon sehr auf den Jahreswechsel und den hoffentlich damit verbundenen frischen Wind in der SEO Szene.

Allen SEOs und natürlich auch allen anderen Lesern dieses Blogs wünsche ich eine entspannte letzte Arbeitswoche. Aber ein bisschen ist dann ja doch losgewesen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung.

Suchmaschinenoptimierung:
Fabian macht auf einen Google-Bug aufmerksam, der Seiten, die ein noindex-Tag im Content haben, aus dem Index schmeißen kann. Der Bug kann etwa dann auftreten, wenn man über das noindex-Tag berichtet und dieses auf diese Weise in den <body> Bereich der Seite rutscht. Denn dieses wird hier genauso behandelt wie als würde es im <head> Bereich – wo es eigentlich hingehört – stehen. Anscheinend macht man sich bei Google gar nicht die Mühe und prüft, wo es steht. Sein oder nicht sein…

Frank analysiert weiter an dem Untergang seines und der anderen Artikelverzeichnisse rum. Er plant nun sein Artikelverzeichnis zu zerlegen und den Content auf eigens dafür eingerichtete Unterseiten zu platzieren, denn, ranken diese dann besser, zeigt Google einmal mehr, mit was in sich unlogischen Mitteln man versucht, den Index sauber zu halten. Ich bin gespannt…

Allgemeines:
Max weist auf eine Aktion der zehn hübschesten weiblichen Bloggerinnen hin. In meinen Augen eine etwas fragwürdige Sache, wieso muss es denn zu Allem und Jedem eine Aktion mit dem Charakter einer Misswahl geben? Sex sells, aber peinlich finde ich es dennoch.

Google Adsense ist diese Woche mit einem neuen Feature erschienen. Man kann die Anzeigen via Ajax weiterblättern. Für den findigen Webmaster nicht wirklich etwas Neues, hätte man so was doch auch selber entwickeln können.

MyMüsli ist zum erfolgreichsten Start-Up des Jahres gekürt worden. Finde ich auch sehr gerechtfertigt, wenn man sich die Ironie der Idee anschaut. Ein völlig klassisches Produkt trifft auf Web 2.0 und wenn man weiß, wie nett die Jungs sind, gönnt man ihnen den Erfolg. Ich wünsche dem MyMüsli Team weiterhin alles Gute!

Google führt nun eine neue Startseite ein, die eine programmartige Navigation darstellt. Auf google.com konnte man dieser Startseite so schon länger sehen, nun dürfen auch wir in Deutschland im gehobenen Stil navigieren.

Außerdem möchte Google nun eine eigene Wissensdatenbank starten, die den Namen Google Knol trägt. Klar, Wikipedia ist eine Stiftung, deswegen nicht zum Kauf geeignet. Und wenn die Zusammenarbeit mal nicht mehr so gut läuft, hat Google lieber eine eigene Plattform in der Hinterhand.

Sie befinden sind hier: Constantins Wochenrückblick 50/07: Wenn die letzte Arbeits-woche anbricht…

Jetzt zu "Constantins Wochenrückblick 50/07: Wenn die letzte Arbeits-woche anbricht…" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?