Mehr erfahren

Schlechteres Ranking durch Affiliate-Links?

Peter: Ich betreibe ein WordPress-Blog. In diesen Blog möchte ich nun entsprechende Affiliate-Banner, Links & Co einbinden. Beeinflusst so etwas mein Ranking? Wenn ja, was kann ich machen damit die möglichen negativen Auswirkungen nicht auftreten?

Constantin Rehberg: Im Normalfall beeinflussen Affiliatelinks oder entsprechende Banner das Ranking nicht negativ, auch die ausgehenden Links haben grundsätzlich keine abwertende Wirkung.

Normalfall heißt hier, dass der Einsatz der Werbemittel nicht im Vordergrund der Seite steht und das Verhältnis zwischen Content und den Links möglichst gesund ist. Ist eine Seite lediglich auf das Generieren von Werbeinnahmen durch Affiliate ausgerichtet, kann es zu einer Abstrafung durch Google kommen. In diesem Fall ist dann oft das organische Ranking oder aber auch der AdWords-Account betroffen.

Besteht die Seite zum Zeitpunkt der Einbindung aber schon eine Weile und der primäre Zweck, also die Erstellung hochwertigen Contents, bleibt erhalten, ist der Einsatz von Affiliate-Werbemitteln völlig problemlos. Dann ist es auch nicht notwendig, diese z.B. über Umleitungen zu tarnen.

Kommentare:

  1. Selcuk sagt:

    Hi,

    was hälst du vom Affiliate Link-Cloaking? Und diese gecloakten Links mit Nofollow zu versehen? Ich habe den Tipp bekommen kein Nofollow auf ausgehende Links zu setzen, jedoch besteht meine Webseite (Prepaid) hauptsächlich auch aus Affiliateprogrammen…

    Danke

Kommentieren