Mehr erfahren

Wie bekommt man Sitelinks?

Fabian: Wie schaffe ich es, dass Google im Suchergebnis sogar Links (wie zum Beispiel bei der Suche nach „Uni Würzburg“) auf meine Unterseiten anzeigt?

Was sind Sitelinks?

Gretus: Bei den unter einem Suchergebnis auf den vorderen 1-3 Plätzen angezeigten Links handelt es sich um sogenannte Sitelinks (?). Sitelinks gibt es in verschiedenen Formen, hier die gängigsten zwei Beispiele:

Normale Sitelinks

Sitelinks der Seite uni-wuerzburg.de

On-line Sitelinks

Horizontale Sitelinks einer Unterseite von uni-wuerzburg.de

Was sind Sitelinks?

Sitelinks sind dazu da, um den nach bestimmten Suchbegriffen suchenden Nutzern einer Suchmaschine die weiterführende Recherche bzw. den Einstieg in eine Webseite zu erleichtern! Wer z.B. nach „Uni Würzburg“ sucht, der möchte womöglich nicht einfach nur allgemeine Informationen über die Uni erhalten, sondern nach dortigen Studienfächern, den einzelnen Fakultäten usw. suchen.

Wie werden Sitelinks generiert?

Die Sitelinks einer Webseite werden von Suchmaschinen automatisch generiert! Je öfter Suchende nach bestimmten Webseiten suchen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Google und Co. der Seite irgendwann auch Sitelinks zuweisen. Hier eine diesbezügliche Aussage seitens Google:

Wir zeigen Sitelinks lediglich für Suchergebnisse an, wenn wir sie als hilfreich für den Nutzer erachten. Lässt die Struktur Ihrer Website keine Algorithmen zur Suche nach geeigneten Sitelinks zu oder sind Sitelinks für Ihre Website unserer Auffassung nach für die Suchanfrage des Nutzers nicht relevant, werden sie nicht angezeigt. (Quelle)

Kann man die Anzeige von Sitelinks beeinflussen?

Jein! Damit Google und Co. Sitelinks anzeigen, bedarf es neben einem gehäuften Aufkommen webseitenspezifischer Suchbegriffe (Uni Würzburg, Würzburg Universität usw.) einer klar strukturierten Webseitennavigation. Ist eine Webseite nicht klar strukturiert, finden Suchmaschinen keine adäquaten Unterseiten für weiterführende Sitelinks und zeigen diese gar nicht erst an.

Werden in den Ergebnissen von Google und Co. Sitelinks einmal angezeigt, hat man innerhalb der jeweiligen Tools für Webseitenbetreiber die Möglichkeit, bestimmte, gerade in den Ergebnissen angezeigte Sitelinks zu sperren. Weiterführende Informationen dazu unter:

https://support.google.com/webmasters/answer/47334?hl=de
http://www.bing.com/webmaster/help/how-to-manage-deep-links-d2809e9a

Zusammenfassung

Damit Suchmaschinen wie Google, Bing usw. einer Webseite Sitelinks zuweisen, sollte die Seite auf den vorderen 1-3 Ergebnisplätzen gelistet sein, die für die jeweilige Suchanfrage entsprechenden Inhalte aufweisen, über ein gewisses Suchvolumen verfügen und vor allen Dingen klar strukturiert sein!

Kommentare:

  1. Daniel Müller sagt:

    Sitelinks sind eine feine Sache und glücklich sei der, der welche bekommt. Voraussetzung ist eine Seite mit strukturierten und guten Content. Man sollte sich also auf diesen konzentrieren, dann kommen auch Besucher, Verlinkungen, gute Position in den Suchergebnissen und dann eben auch die Sitelinks.

Kommentieren