OnPage.org
SEO DIVER

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Suchmaschinenverteilung im November 2015

Internet  |   |  , 10:58 Uhr  |  8 Kommentare

Hiermit möchten wir von SEO-united.de Euch wieder die prozentuale Verteilung der aktuell am häufigsten in Deutschland genutzten Suchmaschinen präsentieren (Neu: nur Marktanteil ≥ 0,05%). Nach der Suchmaschinenverteilung im Oktober, hier die Zahlen für den November 2015:

Suchmaschine Marktanteil im November
Google 96.16% (-0.45)
Bing 2.43% (+0.25)
Yahoo** 1.03% (+0.07)
Ask.com 0.15% (-0.01)
T-Online* 0.12% (+/-0)
AOL* 0.10% (+0.02)
Yandex 0.06% (+/-0)
* = Suche mit Google ** = Suche mit Bing

Auf der Seite unserer Liste der aktuell beliebtesten Suchmaschinen findet Ihr neben oben genannten Suchmaschinen noch weitere interessante Suchdienste! Die Daten über die Suchmaschinenverteilung wurden uns vornehmlich bereitgestellt von: prosiebensat1.com #danke

Eure SEO-united.de Blogger
Sie befinden sind hier: Suchmaschinenverteilung im November 2015

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Uwe K. Website sagt:

    Vielen Dank für den Überblick. Kann man ja nur hoffen, dass Google eine unerschütterlich hohe Ethik vertritt. Was könnte eigentlich eine private Firma mit einer weltweit marktbeherrschenden Vormachtstellung von über 96% auf Dauer so anfangen?

    • Gretus Website sagt:

      Hallo Uwe,

      was möchtest Du uns mit Deiner Aussage mitteilen? Gefällt es Dir nur persönlich nicht, dass Google solch eine Vormachtstellung hat, oder hast Du auch einen konkreten Vorschlag, wie man dieses irgendwie ändern könnte?

      Grüße

      Gretus

  2. Uwe K. Website sagt:

    Hallo Gretus,

    danke für die Rückfrage. Tatsächlich macht es mir persönlich ein mulmiges Gefühl, wenn ein Einzelner so mächtig ist. Tatsächlich unterstütze und nutze ich Google Services. Ich bin nur ein nachdenklicher Nutzer, da haben andere sicher mehr Durchblick, wohin sich das in den nächsten Jahren und Jahrzehnten entwickeln kann.

    Gruß Uwe

    • Gretus Website sagt:

      Hallo,

      tja, der erste Schritt wäre ja dann wohl, die Services von Google nicht mehr zu nutzen! Wer dieses nicht macht, es ist nämlich nur einen Klick entfernt, der braucht meiner Meinung nach auch nicht mit dem erhobenen Zeigefinger zu kommen und Google dauernd nur kritisieren…

      Grüße

      Gretus

  3. Uwe K. Website sagt:

    Sehe ich genau so, bin aber in vielerlei Hinsicht ein inkonsequenter Mensch.
    Tut mir leid wenn es so rüber kam, aber ich wollte hier nicht mit erhobenem Zeigefinger rumkritisieren.
    Auf jeden Fall nochmals vielen Dank für deine Mühe.

  4. websol Website sagt:

    Meine Erfahrung ist, dass man sich eben mit Google anfreunden MUSS. Ob man nun will oder nicht. Wie kann ich potenziellen Kunden klarmachen aus Prinzip kein SEO mehr für Google zu betreiben? Dann kann ich mein Geschäft direkt an den Nagel hängen. Man muss Monopole nicht lieben, man darf sie aber gerne sinnvoll nutzen. Damit meine ich nicht sich auf den Rücken zu legen und all seine Daten preiszugeben. Kritischer Umgang ist hier angebracht. Keine Clouds für die Photos, sondern Ausdrucke! Wie wär´s denn damit? Jetzt zur Weihnachtszeit ein PAPER PHOTO im RAHMEN verschenken? Die Älteren unter uns werden sich sicher freuen.

  5. […] Nach der Suchmaschinenverteilung im November, hier die Zahlen für den Dezember […]

  6. Michel Tank Website sagt:

    Ich hoffe auch sehr, dass in Zukunft mehr Bewegung reinkommt. Der Marktanteil von Google ist zu krass.

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?