Ryte

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Leaked: Neues Google Shopping Modul für Brands

Google  |  Uwe Tippmann  |  , 09:30 Uhr  |  5 Kommentare

Google hat kürzlich die eigene Shopping Box, welche in den Suchergebnissen erscheint liberalisiert und für andere Preisvergleichsdienste geöffnet, wir berichteten. Jetzt ist ein neuartiges Karussell-Modul für generische Kategoriebegriffe in der freien Wildbahn erschienen, welches auf eine veränderte Google Shopping Nutzer Experience hindeutet. Seht selbst:

04-10-_2017_19-13-33

Klickt der Nutzer auf einen „Brand“, öffnet sich ein Modal-Fenster, die einer Kategoriebeschreibung, dem Markenlogo, einem Kategoriebild sowie den Top-Produkten aus der jeweiligen Kategorie, passend zum Kategoriebegriff.

04-10-_2017_19-15-22

Google Shopping integriert sich damit immer stärker in der eigentlichen Ergebnisseite ohne, dass der Nutzer in einer andere ausgelagerte vertikale Suche gelangt. Dadurch wirkt die Suchergebnisseite interaktiver und der Fokus des Nutzers liegt auf dem geöffneten Layer. Ähnliche interaktive Content-Integrationen findet man bei Kinofilmen, Videospielen oder neuen Trailern.

Habt Ihr noch andere neue Integrationen der Google Shopping Suche entdeckt? Dann schickt uns einfach einen Screenshot zu oder gebt uns einen Hinweis in den Kommentaren – Danke!


Update: Laut Patrick von der SEO Agentur Klickimpuls handelt es sich um die neuen Google Showcase Anzeigen. Wahrscheinlich sieht man diesen Anzeigetyp so selten, da es für ein solches Karussell eine gewisse Anzahl an Brands geben muss, die sich für dieses Werbeformat einbuchen?!

Sie befinden sind hier: Leaked: Neues Google Shopping Modul für Brands



Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?