x
oxmo GmbH & Co. KG
OnPage.org Software
SEO DIVER

Angebot anfordern

Anleitung – Facebook Account löschen & deaktivieren

Internet  |   |  , 12:00 Uhr  |  36 Kommentare

Facebook löschenDa sich die Vorgehensweise bei der Löschung eines Accounts bei Facebook seit der letzten Veröffentlichung unseres Artikels erneut ein wenig geändert hat, möchten wir Euch im Folgenden noch einmal eine aktualisierte Anleitung (inkl. Infografik) zur Löschung bzw. Deaktivierung Eures Facebook Accounts geben (Stand: 09/2014). Wir erklären Euch, wie Ihr Euren Account zunächst einmal nur deaktiviert, wie Ihr ihn löscht, wie Ihr Euer Profil bei bestehender Mitgliedschaft noch besser schützen könnt und wo genau Ihr die aktuellen Datenschutz-richtlinien bzw. Hilfeseiten von Facebook findet…

Facebook Account deaktivieren

Wenn Ihr Euren Facebook Account zunächst einmal nur deaktiviert, werden Euer Profil und alle zugehörigen Daten aus Facebook entfernt, können aber bei erneuter Aktivierung Eures Kontos wiederhergestellt werden. Hier eine Anleitung, wie Ihr Euren Facebook Account deaktivieren könnt:

1. Schritt: Bei Facebook einloggen

2. Schritt: Die URL https://www.facebook.com/settings?tab=security aufrufen

3. Schritt: Unten auf “Deaktiviere dein Konto.” klicken

4. Schritt: Deaktivierung bestätigen

Facebook Account deaktivieren

Facebook Account löschen

Wenn Ihr Euren Facebook Account löscht, werden Euer Profil und alle zugehörigen Daten dauerhaft aus Facebook entfernt und können im Anschluss daran auch nicht wiederhergestellt werden. Hier eine Anleitung, wie Ihr Euren Facebook Account löschen könnt:

1. Schritt: Bei Facebook einloggen

2. Schritt: Die URL https://www.facebook.com/help/delete_account aufrufen

3. Schritt: Auf “Mein Konto löschen” klicken

4. Schritt: Löschung bestätigen

Facebook Account löschen

Facebook Profil schützen

Im Folgenden findet Ihr eine Anleitung, wie Ihr Euer Facebook Profil bei bestehender Mitgliedschaft gegenüber dem Missbrauch Dritter noch ein wenig besser schützen könnt:

1. Teil: So schottet Ihr Euer Facebook-Profil ab
2. Teil: Was verrät man überhaupt?
3. Teil: Freundes- und Kollegenlisten pflegen
4. Teil: Anzeige von Profil- und Kontaktdaten anpassen
5. Teil: Liste aller Freunde verstecken
6. Teil: Persönliche Daten für Drittanbieter sperren
7. Teil: Suchmaschinen vom Profil aussperren
8. Teil: Kommentare Dritter kontrollieren
9. Teil: Erfahrungen und Tipps

Unter folgenden Links findet Ihr die aktuellen Datenschutzrichtlinien von Facebook:

Weiterführende Informationen zur Löschung bzw. Deaktivierung Eures Accounts findet Ihr auch im Hilfebereich von Facebook. Wenn Ihr Euch noch nicht wirklich sicher seid, ob Ihr Euer Profil bei Facebook wirklich löschen wollt, empfehlen wir Euch im Zweifelsfall zunächst einmal nur die Deaktivierung Eures Kontos:

Facebook – Account löschen & deaktivieren

Unsere Infografik “Facebook – Account löschen & deaktivieren” darf frei verwendet werden. Nachfolgend ein Code, mit welchem Ihr die Grafik ganz einfach auf Eurer Webseite bzw. Eurem Weblog einbinden könnt:

Eure SEO-united.de Blogger
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 7.3/10 - 24 Bewertungen
Sie befinden sind hier: Anleitung – Facebook Account löschen & deaktivieren

Diskussion zu diesem Beitrag:

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Facebook Account löschen / Konto deaktivieren – tagseoblog.de Website sagt:

    [...] Anleitung – Facebook Account löschen & deaktivieren [...]

    • Uwe sagt:

      Nun nach reiflicher Analyse von Facebook und meinen Interessengebieten, sowie das was die meisten Nutzer von Facebook so posten.

      Die ja meistens eh nur von privaten Problemen handelten oder zum Interessengebiet zählten, teilweise in einigen Gruppen auch heftige Beleidigungen und Streitereien gemacht wurden.

      Auch der ganze Fotodiebstahl und auch Falschmeldungen die es dort gibt werden immer mehr. Habe ich nun auch endlich den Schritt getan und mein Konto bei Facebook gelöscht.

      Ich benötige diese Zeitverschwendungsmaschine, die eh nur auf meine Interessengebiet scharf ist nicht mehr, sie möchte mir ja eh nur maßgeschneiderte Konsumwerbung präsentieren, die ich nicht benötige.

      LG

      Uwe

      • Charly sagt:

        Hallo Uwe,

        ich habe es Dir nachgemacht und bin der festen Überzeugung, es werden noch mehr Leute diesen Weg gehen. Es wird jeder Quatsch eingestellt und immer wieder wird nachgefragt ob man den oder diejenige vielleicht kennt. Also ich bin der Meinung, Facebook braucht in Wirklichkeit NIEMAND.

        Du hast das richtig benannt, ZEITVERSCHWENDUNGSMASCHINE.

  2. Sascha sagt:

    Hallo,

    danke für die Anleitung. Ich habe überlegt, meinen Account zu löschen, werde ihn aber vorerst nun deaktivieren. Ich wusste vorher gar nicht, dass dieses auch geht.

    LG

    Sascha

    • Gretus sagt:

      Hallo Sascha,

      freut uns , dass wir Dir helfen konnten. Da im Zuge der aktuellen Diskussion womöglich so oder so sämtliche Daten von Dir irgendwo gespeichert werden, würde ich persönlich mein Profil auch zunächst nur deaktivieren und nicht komplett löschen…

      Grüße

      Gretus

  3. Natalie sagt:

    Danke für die Anleitung! Ich habe mein Facebook-Profil auch zunächst zu deaktiviert, löschen kann ich es später immer noch.

    Natalie

  4. Julia Website sagt:

    Hallo,

    mir war bislang auch gar nicht bewusst, dass man sein Profil auch deaktivieren kann. Das ist für mich aktuell durchaus eine Alternative zum direkten Löschen. Auf jeden Fall vielen Dank für die Anleitung.

    LG
    Julia

  5. Steve sagt:

    Danke für die hilfreiche Erklärung, werde es mir noch einmal genau überlegen mit dem Löschen meines FB-Kontos.

    Steve

  6. Ralf sagt:

    Danke für diesen ausführlichen Hinweis. Ich habe gelöscht, würde mich aber trotzdem mal interessieren was da noch “so übrig bleibt”. Wie bekomme ich so etwas heraus?

    Gruß
    Ralf

  7. Manuela sagt:

    Ich schließe mich Ralf an, hab mein Konto auch gelöscht aber mich würde interessieren was alles so gespeichert bleibt. Auf alle Fälle gut, dass es so eine einfache und unkomplizierte Methode gibt, vorausgesetzt das funktioniert jetzt alles so :)

    Liebe Grüße

    Manu

  8. Safferthal Website sagt:

    Ich habe meinen FB-Account soeben auch gelöscht. Ich habe keine Zeit und Lust für diesen Quatsch. Nicht mal gewerblich. Irgendwie blicke ich da auch nicht durch. Obwohl ich auf öffentlich hatte, wurde meine geteilten Sachen in meinem Profil nicht gezeigt. Vor dem Account löschen habe ich die Inhalte gelöscht. Aber die NSA, BRD GmbH und Israel werden vermutlich schon Backups davon haben.

  9. Manuela sagt:

    …ich hab so das Gefühl, das funktioniert nicht so ganz. Ein Freund von mir meint, ich bin jetzt sogar noch öfter online als sonst. Kann aber irgendwie nicht sein wenn doch mein Konto gelöscht wurde. Hmm…

  10. Poly Ester sagt:

    Poooah, geil! Ich hab mich heute einfach nach eurer Anleitung gelöscht! Danke! Irgendwie bestimmte Facebook langsam mein Leben, dem hab ich heute einfach ein Ende bereitet!

  11. Sascha Website sagt:

    Hallo,

    mein Facebook Account würde ich gerne löschen, meine Geschäftsseite aber erhalten. Geht das? Wenn ja, freue ich mich über eine Anleitung. Danke.

    Liebe Grüsse
    Sascha

  12. Daniel sagt:

    Hallo,

    würde ebenfalls gerne meinen privaten FB Account löschen, meine Geschäftsseite beibehalten – ist dies möglich ?

    MfG

  13. Monique sagt:

    Hallo,

    danke für diesen Link, macht es ziemlich einfach!

  14. Jens | Sir Apfelot Website sagt:

    Danke für die Anleitung. Ich kannte die Deaktivierung auch noch nicht. Vermutlich löschen Sie auch bei der Deaktivierung auf den FB Servern das Profil und stellen es dann später einfach aus dem NSA-Backup wieder her. ;)

  15. P. Website sagt:

    Hallo,

    danke für die Step by Step Anleitung. Wollte gerne meine Jungendsünden löschen. Ein Problem habe ich aber noch: Ich habe mein PW vergessen und das Konto war auf die Email-Adresse meiner US Uni angemeldet, die mittlerweile nicht mehr zugänglich ist. Wie komme ich an meinen Account ran?

    Gruss

    P.

  16. Peter sagt:

    Ich habe mich auch endlich dazu entschlossen meinen FB-Account zu löschen. Datenschutzbedenken hatte ich schon lange und dies scheinen einige Menschen gerade nach der NSA-Affäre mittlerweile auch zu teilen. Viele meiner (virtuellen) Freunde haben ihren richtigen Namen in ein Pseudonym geändert und oder ihr Bild gelöscht.

    Spätestens hier verliert sich der ein Grundgedanke des Social Media: Im WWW gefunden zu werden um von alten Freunde und Bekannten wiedergefunden zu werden. Und wenn ich einmal ehrlich zu mir selber bin: Ein privater Informationsaustausch findet dort nicht statt. Viele meiner sogenannten Freunde habe ich im richtigen Leben in den letzten Jahren nicht mehr persönlich gesehen. Es wird Zeit, dies zu ändern. Wir Deutschen leben in einem besetzten Land und die Global Player der Social Media sitzen im Ausland mit minimal praktiziertem Datenschutz.

    Aber was soll es: Ein Bürger, der beschäftigt und billig satt gefressen vor dem PC sitzt, geht nicht auf die Straße und demonstriert. Es ist einfacher auf “Gefällt mir” und “Ich bin dagegen” zu klicken. Jeder wie er will. Ich wollte nicht mehr.

  17. Dirk sagt:

    Danke für die Anleitung zum Löschen des Accounts! Es ist allein schon eine Frechheit, dass auf der FB-Seite kein Link zum Löschen des Accounts ersichtlich ist. Ein Jahr Testzeit ist vorüber und der Sinn von Facebook erschließt sich mir immer noch nicht.

    Einzig das gezielte Mitbekommen von Veranstaltungen bei Organsationen/Instituten/echten Freunden scheint einen Mehrwert zu bieten. Alles andere ist kompletter Quatsch! Zeit-und Ressourcenverschwendung und Geldmacherei.

    So etwas nerviges, die ganze Zeit auch gefragt zu werden, ob ich den- oder diejenige kenne oder nicht, wo ich wohne und so weiter. Dazu noch die Werbung. Ein Wahnsinn.

    Over! Welch befreiendes Gefühl…

  18. Suse sagt:

    Hallo,

    auch ich stehe gerade vor dem Problem, das Facebookkonto zu löschen oder zu deaktivieren. Allerdings hängt an diesem Konto auch noch eine Firme/Fanseite dran. Wird diese dann gleichzeitig mit deaktiviert oder gelöscht? Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen.

    Vielen Dank schon einmal für eure zahlreichen Antworten ;-)

    Suse

  19. Cornelia sagt:

    Habe mich mehrmals angemeldet habe nur einige Kommentare und Werbung gesehen, war genervt davon. Nichtmal Fotos konnte ich sehen. Bekam E-Mails was mich freute aber keine Benachrichtigung darüber, das hat mich geärgert.

  20. Ännie sagt:

    Hallo,

    könnt ihr mir auch sagen, wie ich mein altes Konto löschen kann, auf das ich keinen Zugriff mehr habe. Ich kann mich also nicht mehr einloggen.

    Würde mich freuen!

    • Gretus sagt:

      Hallo Annie,

      wie kommt es denn, dass Du Dich nicht mehr einloggen kannst? Hast Du Dein Passwort vergessen und wenn, kannst Du es Dir nicht doch irgendwie zusenden lassen über Deinen Mail-Hoster?

      Grüße

      Gretus

  21. Ännie sagt:

    Hallo Gretus,

    ich habe mein Passwort für Facebook vergessen und die nur für Facebook eingerichtete E-Mailadresse ist auch gesperrt. Ziemlich dumm, ich weiß :)

    Gruß, Ännie

  22. Oulu sagt:

    Hallo.

    Ich bin schockiert darüber, dass sich Facebook nur noch auf´s Posen und nicht aufs kommunizieren bezieht. Man “liked” sich, vorausgesetzt das Profil des anderen lässt es zu und das war’s. Völlig bescheuert!

    Die Privatsphäreeinstellungen haben bei mir ebenfalls nicht funktioniert. Ein Bild, dass auch so eingestellt nur für mich einzusehen sein sollte, war trotzdem für Freunde und Öffentlichkeit sichtbar. Und es war definitiv in den Einstellungen auf ‘ nur ich ‘ eingestellt, dasselbe galt für mein Geburtsdatum.

    Facebook dient dem reinen Posen und das war’s.

  23. Jürgen sagt:

    Habe ein völlig anderes Problem. Auf Facebook registrierte ich mich mit Fantasienamen und passender, neuer Mail-Adresse um 100% keine persönlichen Daten preiszugeben. Nach zwei Monaten kam beim Einloggen die Meldung: “KONTO VORRÜBERGEHEND GESPRERRT + “Wir haben dein Konto gesperrt, da jemand kürzlich versucht hat, sich von einem unbekannten Ort aus anzumelden. Bitte hilf uns dabei, zu bestätigen, dass du versucht hast, dich anzumelden.”

    Okay, zunächst muss man eine Captcha-Code eingegeben, danach wird man nach seinem Geburtstag gefragt. Damals gab ich irgendeinen Geburtstag an, ohne ihn mir zu notieren. Da ich ihn nicht mehr weiß, komme ich nicht mehr auf meine Seite. Folglich kann ich sie nicht löschen.

    Ich bat Facebook, sie für mich zu löschen, die wollten aber eine Kopie meines Personalausweises gemailt bekommen, um die Identität zu checken. Naja – es gibt ja keine. Muss ich als “Facebook-Leiche” weiterleben, oder weiß jemand noch ´ne Möglichkeit?

    VOR ALLEM: Kann ich trotzdem ein neues Konto erstellen?

  24. Shivani sagt:

    Ich habe auch schon einmal versucht mein Facebook Konto zu löschen, weil es mir aber zu aufwendig war, habe ich es abgebrochen und seitdem bin ich inaktiv…

  25. Selfmailer Website sagt:

    Ihr solltet eine Facebook Seite erstellen die zeigt wie man seinen Account löscht. Bin gespannt wie viele Fans diese hat :)

  26. Jürgen Dell Website sagt:

    In der Tat ist es nicht so einfach den FB-Account zu löschen. Ist auch bestimmt “nicht” mit Absicht so gestaltet worden.

    Ich persönliche habe es nicht bereut diesen Weg zu gehen. Seitdem hält auch mein Akku am Handy länger und ich habe gefühlt mehr Zeit.

    • Gretus sagt:

      Hallo,

      es war schon mal bedeutend schwerer, seinen Account zu löschen. Facebook hat das Procedere etwas vereinfacht, man merkt im Zuge der Löschung jedoch, dass Facebook sich nicht gerade “Mühe” gibt, seine Mitglieder irgendwie noch zu halten. Man bekommt zwar einige Fragen gestellt, eine wirkliche Hilfe sind diese jedoch nicht…

      Grüße

      Gretus

  27. Ulrike fm Website sagt:

    Habe schon länger mit dem Gedanken gespielt meinen FB Account zu löschen. Hatte es auch mal kurz versucht aber ich konnte die notwendige Option nicht finden und hab es dann einfach dabei belassen. Jetzt weiß ich wie es geht und ich bin froh das ich mich endlich aus dieser Massendatensammlung austragen kann…

    Danke dafür

    MfG
    Ulrike fm

  28. Michael Website sagt:

    Habe auch schon oft überlegt meinen Account dicht zu machen, es ist manchmal nicht zu ertragen welche Sachen dort eingestellt werden. Da ich aber nicht mit meinem echtem Namen dort angemeldet bin, lasse ich diesen Account doch online. Es gibt ja doch einige interessante Gruppen die es wert sind besucht zu werden.

Kommentieren

  • Waldemar: Eine Frage. Meint ihr man kann im Ranking stark fallen wenn der letzte...
  • Peter: Zum Update am 21.10.2014: Komisch ist aber, dass zwei Seiten mit spammy links...
  • Marcus Hasse: Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob die Links auf solchen Frageportalen...
  • Daniel: Also meine Seite scheint es zu Teilen auch erwischt zu haben. Habe bei manchen...
  • michileesch.de: So lässt sich die Bounce Rate der eigenen Webseite senken
  • popularity-reference.de: Der PR Online-Marketing-Wochenrückblick KW 42
  • Seokratie: Diese Rankingfaktoren hat eine einzelne URL
  • seo.at: Wird Google den öffentlichen PageRank nochmal aktualisieren?
  • Doreen Wie kann ich Google Ergebnisse löschen lassen?
  • Hauke Keyworddomains für Affiliate-Seiten gefährlich?
  • Thomas Breadcrump-Navigation eher etwas für Webshops?
  • Markus 301 Weiterleitungen wieder entfernen?
  • Sascha Was beachten bei System- bzw. Server-Umstellung?
  • Stephan Seiten ohne www aus dem Index entfernen?