SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

SEO Trends von der größten Online Marketing Messe

Events  |  Christoph Böttcher  |  , 12:59 Uhr  |  1 Kommentar

Die diesjährige dmexco ist nun vorbei und trotz der 99,- € für den Eintritt waren die Messehallen an beiden Tagen gut gefüllt, wenn auch mit über 40.000 Besuchern rund 10.000 weniger als letztes Jahr. Die Aussteller überboten sich dabei mit leuchtenden Ständen, um die Aufmerksamkeit der Besucher zu ergattern. Uns präsentierte sich die bunte Welt des Online-Marketings von ihrer schillerndsten Seite. SEO united war als Medienpartner des Tool-Anbieters Acoonia vor Ort, so konnten wir uns selbst ein Bild machen.

Neben verschiedensten Konzepten den Kunden durch Werbung zu erreichen, spielte natürlich auch das Thema SEO eine wichtige Rolle. Agenturen und Tool-Anbieter präsentierten die neuesten Trends und die Big Player sprachen in der Debate Hall über die Zukunft des Suchens.

Konferenz Speaker dmexcoColleen Aubrey (Amazon), Nicolas Darveau (Google), Yoav Izhar-Prato (Kenshoo) und Jon Kaplan (Pinterest) diskutierten eine halbe Stunde über die Zukunft der Suche. Während die Zuschauer Voice Search als heißesten Trend bezeichneten, war es für die Vier der Fortschritt von individuellen, personalisierten Suchprofilen. Am Ende dieser Entwicklung soll der potenzielle Kunde nicht mehr suchen, sondern genau im „richtigen“ Moment ein Produkt empfohlen bekommen, das er in diesem Moment haben will. Als Tipps für Webseiten-Betreiber empfahlen sie vor allem optimierte Ladezeiten der eigenen Webseite, eine verbesserte User Experience sowie den Einsatz künstlicher Intelligenz und Automatisierung der Optimierungsprozesse im eCommerce.

dmexco 2017 Köln BesucheranzahlUnter den dmexco-Ausstellern nach Trends gefragt, antworteten die meisten mit mobile first, oft aber nur der Vollständigkeit halber. Ähnlich verhielt es sich bei Voice Search und Pagespeed. Viel interessanter waren da Antworten, die nur von einzelnen kamen und somit Geheimtipps sein könnten. Beispielsweise erscheinen nicht mehr zehn, sondern nur fünf Ergebnisse oder die Top 10 werden geclustert in Informationsseiten und Webshops. Das Besondere dabei ist, dass dadurch die Fläche auf der ersten Seite kleiner wird, denn wenn nur deutlich weniger als 10 Ergebnisse beziehungsweise eine begrenzte Anzahl an Shops erscheinen, rutscht der bisherige Platz sechs leicht auf die zweite Seite. Passend dazu stellt der Google Assistent eine Gefahr für kleinere Shops dar, denn dieser gibt nur eine Antwort. Der zweite Platz wird dadurch entwertet.

Eine weitere Entwicklung ist die Suche in der realen Welt, also eine stärkere Lokalisierung der Suchen. Shopbetreiber mit Filialen sollten demnach ebenfalls für Google, aber auch Pinterest optimieren, damit vorbeigehende Kunden die Produkte auf ihrem Smartphone finden und nicht mehr nur im Schaufenster.

Google SEO Trends 2018Auf organisatorischer Seite zeigte sich die Messe hingegen nicht von ihrer besten Seite. Vor allem bei der Abreise wurden Aussteller stark behindert. Obwohl sich ab 18 Uhr nur noch vereinzelte Besucher fanden und viele Stände fast vollständig abgebaut waren, durfte man zum Beladen erst ab 20 Uhr auf das Gelände fahren und konnte Tor A nicht direkt anfahren. Das Resultat: 1 Stunde Anfahrt für 500m Strecke 🙁

Jetzt für das kommende Jahr vormerken: Die digital marketing exposition conference (dmexco) 2018 findet vom 12. bis 13. September statt und wird wieder 99 Euro Eintritt kosten. Eine frühzeitige Hotelbuchung spart viel Stress im nächsten Jahr.

Wie fandet ihr die diesjährige dmexco?

Wie fandet Ihr die diesjährige dmexco?

Loading ... Loading ...

 

=> Was waren eure Trends im SEO-Bereich? Schreibt uns, wir sind gespannt!

 

Sie befinden sind hier: SEO Trends von der größten Online Marketing Messe

Kommentare zu SEO Trends von der größten Online Marketing Messe:

  1. Hendrik sagt:

    Ich fand die dmexco deutlich besser als die Jahre zuvor. Eben weil nicht mehr ganz so viel los war und insgesamt fand ich die Organisation (als Besucher) um Lääääängen besser. Eigener Bereich für die Seminarräume war ebenfalls super – diese engen Dinger am Rande der Halle wo es immer unglaublich warm war… übrigens sind die vielen unterschiedlichen Vorträge (egal wo) locker die 99,- € wert.

    Durch den Eintrittspreis hat, nach meinem Empfinden, auch ein bisschen die „och wir gehen da mal hin und greifen halt ein paar Werbegeschenke ab“ Mentalität abgenommen, was ein deutliches Plus für die wirklich interessierten Fachbesucher und auch Aussteller ist.

    Mein Empfinden war ebenso dass man sich etwas von den „Hypes“ verabschiedet, klar es gibt immer neues, über das wird viel gesprochen aber es gibt eben nicht nur ein sondern sehr viele Themen, die alle betrachtet werden müssen.

Jetzt zu "SEO Trends von der größten Online Marketing Messe" kommentieren:

Siebtlingsgeburt

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?