Ryte

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

SEO made in USA

Google  |  Uwe Tippmann  |  , 18:31 Uhr  |  Keine Kommentare

Wie einfach ist das denn? SEO made in USA wäre, wenn der mehrheitlich gewählte U.S. Präsident behauptet, dass die Suchergebnisse bei der Suche nach „Trump News“ 96% manipulierte Ergebnisse der „Fake New Media“ enthält und Google darauf mit einer veränderten Ergebnisanzeige reagieren würde.

 

Mainstream-News sind wie Unterhaltungsfernsehen. Sie berieseln die Massen. Mit echten Nachrichten, Hintergrundberichten oder Recherche-Ergebnissen haben doch auch hierzulande die Schlagzeilen der großen Nachrichtenseiten recht wenig zu tun. Es geht um Klicks, Reichweite und wer vom anderen am Schnellsten abschreibt. Mit einer Story zu Trump, von einem Treffen bei dem alles nach einem vorab angekündigtem Plan und zur vollsten Zufriedenheit läuft, lässt sich viel weniger Aufmerksamkeit generieren, als mit einer Story in der der Präsident etwas Unüberlegtes, Spontanes oder gar Unprofessionelles passieren lässt. Hausgemachtes Problem in einer Gesellschaft die unterhalten, nicht informiert werden will.

Google Trump News Tweet

Wenn der Algorithmus nun diesem Muster folgt und Popularität (Millionen Fliegen) sowie das Vertrauen der Masse als Ranking-Signal bewertet, dann entsteht eine geschlossene Informationsblase, wie wir das bereits aus dem Social Media Bereich kennen und welches Facebook in seinem kürzlich veröffentlichten Patent berücksichtigt. Alternative Fakten werden immer den massen-tauglichen Unterhaltungsmedien unterliegen, wenn nicht bewusst eine bewusst gewollte Diversität von weniger populärer Titeln algorithmisch in die Sichtbarkeit eingebracht wird.

Die aktuelle Präsenz der hiesigen überregionalen, politischen Medienlandschaft (PDF) in den Google Ergebnissen der Websuche entspricht ziemlich genau dem Reichweiten Ranking der Agof. Popularität führt zur mehr Reichweite, mehr Reichweite zu mehr Sichtbarkeit. Wenn dieser Kreislauf dann gleichgeschaltet wird, wird auch das Logo der Newsquelle für den Leser gleichgültig und der Inhalt ebenso.

Ich befürchte, dass genau dieser Umstand von Donald Trump bemängelt wird. Alles andere wäre ein SEO-Hack.

Sie befinden sind hier: SEO made in USA

Jetzt zu "SEO made in USA" kommentieren:


Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?