Ryte

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Negative SEO wird immer mehr zu einem Thema!

SEO  |   |  , 10:57 Uhr  |  16 Kommentare

SEOWie die Betreiber von rebootonline.com in ihrem Artikel „79% of online companies willing to sabotage competitor’s website“ berichten, sind immer mehr Webseitenbetreiber dazu bereit, ihrer Konkurrenz durch sogenanntes Negative SEO zu schaden. Negative SEO (?) bezeichnet Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung, welche vornehmlich das Ziel haben, fremden Webseiten z.B. durch das gehäufte Setzen von minderwertigen Backlinks (?) zu schaden und in den Rankings (?) bekannter Suchmaschinen zurückfallen zu lassen…

Um einmal zu schauen, wie viele der bereits herkömmliches SEO betreibenden Webseiten auch an Negative SEO Interesse haben, haben die Betreiber von Reboot 84 Webseitenbetreiber angeschrieben und ihnen ein Angebot auch über Negative SEO unterbreitet:

We compiled a list of local businesses consisting of plumbers, lawyers, carpenters, Locksmiths, IT service providers, builders, accountants, cleaning companies and even skip hire companies. We then chose the ones that have a functioning website and went as far as to check for signs that the site has had some SEO done in the past. This was purely to increase the chances that the person we talk to will understand what it is we are about to offer. At this point, we had 84 contacts.

Nachfolgende Grafik zeigt, dass ein Großteil der angeschriebenen Webseitenbetreiber dem Thema Negative SEO nicht abgeneigt war. 47,5% der angeschriebenen Seitenbetreiber wären tatsächlich bereit gewesen, das Angebot über Negative SEO anzunehmen. 31,1% wollten zunächst einmal mehr Informationen über das Angebot erhalten und nur 21,3% der angeschriebenen Webseitenbetreiber wollten mit dem Thema gar nichts zu tun haben:

Experiment zu Negative SEO

Obgleich nicht immer eindeutig nachzuweisen ist, dass derartige Umfragen auch der Wahrheit entsprechen, möchten wir noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass Negative SEO nicht nur nicht fair ist, sondern ganz klar auch gegen die Richtlinien bekannter Suchmaschinen verstößt! Von Negative SEO betroffene Webseiten sollten nicht davor zurückschrecken, sich mit Google in Verbindung zu setzen und/oder unter https://www.google.com/webmasters/tools/spamreport einen entsprechenden Spamreport einzureichen…

Weiterführende Informationen

Eure SEO-united.de Blogger
Sie befinden sind hier: Negative SEO wird immer mehr zu einem Thema!

Kommentare zu Negative SEO wird immer mehr zu einem Thema!:

  1. Pat says:

    Man sieht das ja schon bei den verschiedenen Nischenseiten-Challenges die eigentlich dem Business, den bestehenden und angehenden SEOs und anderen helfen sollten, sich selbst und das Angebot zu verbessern. Bereits bei solchen Projekten kommt negatives SEO teilweise massiv zum Einsatz und das Ganze ist eine Schweinerei! Persönlich betrachte ich es als Ansporn & Herausforderung wenn eine Seite vor mir positioniert ist ohne auch nur einen Gedanken darüber zu verschwenden, wie ich dem Konkurrenten bewusst schaden könnte.

    Ich hoffe, dass es in Zukunft bessere Möglichkeiten gibt, solches Zeug zu unterbinden auch wenn es wahrscheinlich schwer wird. Wenn es um Geld geht, ist es mit der Fairness ganz schnell vorbei – nicht nur in Sachen SEM!

  2. David says:

    Das andere einem dem Erfolg mit einer Webseite nicht gönnen und schlechte Backlinks verbreiten, finde ich eine Frechheit! Mir persönlich ist es mit einer meiner Webseiten auch schon passiert, dass plötzlich Backlinks gesetzt wurden die ich nicht gesetzt habe. Zum Glück hält sich meine Webseite noch. Aber solche Leute müsste man abstrafen.

  3. Tobias says:

    Schade, dass Leute soweit sinken können – das ist echt traurig. Solche Methoden find ich echt unangemessen. Eigentlich sollte sich jeder um sein eigenes Angebot kümmern und dafür sorgen, dass die Interessenten/Kunden zufrieden sind und nicht die anderen versuchen schlechter zu machen.

  4. Minarela says:

    Ich kann dies auch nicht wirklich nachvollziehen, wie man jemand anderen mit allen Mitteln schaden kann bzw. will. Vielen Danke für diesen sehr interessanten Beitrag.

  5. Florian says:

    Vielleicht sollte das Geld und die Zeit eher in das eigene Angebot bzw. Produkt gesteckt werden, denn so ganz kann der Glaube an die eigene Stärke ja nicht vorhanden sein. Es bleibt zu hoffen, dass solche Maßnahmen in verstärktem Maße von Google erkannt werden.

1 2 3

Jetzt zu "Negative SEO wird immer mehr zu einem Thema!" kommentieren:


Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?