SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Twitter mausert sich zum Newsaggregator

Social Media  |   |  , 09:30 Uhr  |  21 Kommentare

Twitter LogoWie unter „Bringing Tweets to more people around the world“ nachzulesen, haben sich die Betreiber des Microbloggingdienstes Twitter dazu entschlossen, sich vermehrt nun auch gegenüber nicht angemeldeten Nutzern zu öffnen. Ruft man die neue Startseite von Twitter im nicht eingeloggten Zustand auf, bekommt man nun fast das Gefühl, man wäre auf einem Newsaggregator a la Google News gelandet…

We’re rolling out a home timeline to people across 23 countries* who visit the twitter.com homepage on their mobile devices. Before today, you could see individual Tweets but it was hard to discover stories and conversations happening on Twitter without signing in. Now, you can check out a news story as it unfolds, dive into the play-by-play discussions around a game, and then come back again to see that exchange between two rappers everyone’s been talking about.

Twitters neue Startseite

Die neue Startseite von Twitter ist seit gestern auch hierzulande verfügbar und soll in erster Linie dazu führen, dass der Microbloggingdienst seine seit geraumer Zeit stagnierenden Nutzerzahlen wieder steigern kann:

Twitters Nutzerzahlen

via statista.com

Am 10. Februar wird Twitter seine neuen Nutzerzahlen veröffentlichen. Was meint Ihr, kann Twitters neue Ausrichtung als Newsaggregator zu bestimmten Themen dazu führen, dass potentielle Nutzer sich wieder vermehrt angesprochen fühlen und die Zahlen wieder steigen?

Weiterführende Informationen

Eure SEO-united.de Blogger
Sie befinden sind hier: Twitter mausert sich zum Newsaggregator

Kommentare zu Twitter mausert sich zum Newsaggregator:

  1. Alex Website sagt:

    Nach der Bekanntgabe der Geschäftszahlen Ende April 2016 haben die Börsen mit einem Minus von mehr als 10% reagiert und die ersten Finanzhäuser das Kursziel deutlich nach unten korrigiert. Es bleibt spannend abzuwarten, wie sich das Geschäft weiterentwickelt.

  2. David Website sagt:

    Eine der schlechtesten Entscheidungen von Twitter in der jüngeren Vergangenheit war, dass sie den Shared Count vor ein paar Monaten abgeschafft haben. Seit dem wirkt es auf vielen Newsseiten durch die fehlenden Share-Zahlen (im Vergleich zu Facebook) so, also ob keiner die Artikel retweeted hat. Das führt wiederum dazu, dass noch weniger retweeten. Eine Spirale nach unten.

  3. Florian Website sagt:

    Twitter hat sich meiner Meinung nach etwas gutes damit einfallen lassen. Im Prinzip ist es ein gutes Mittel den Interessenten länger auf der Webseite zu behalten, ihn zu unterhalten, ihm Informationen und Content zu bieten bis er sich vielleicht entschließt doch einen Account anzulegen. Gutes Marketing! Und ansprechend sieht das ganze auch noch aus.

  4. Maja Website sagt:

    Sieht zumindest schick aus. In meinem privaten Umfeld nimmt die Twitter und Facebook Nutzung gefühlt stark ab. Jetzt wo die Eltern da auch sind, ist es nicht mehr sexy 😉

  5. Ralph Website sagt:

    Ich denke schon. Auf twitter findet man heute immer schnell News und verschiedene Meinungen. Meines Erachtens war dies durch hashtags schon früher möglich. Ich habe aber das Gefühl, das viele Zeitungen, Sender, Sportvereine twitter und Hashtags intensiver nutzen.

1 2 3 4

Jetzt zu "Twitter mausert sich zum Newsaggregator" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?