OnPage.org

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

AFD vor CDU – Landtagswahlen aus Sicht von Google Trends

Statistik  |  Uwe Tippmann  |  , 22:07 Uhr  |  1 Kommentar

Echtzeitsuche und deren Auswertung ist schon was Feines. Um Punkt 18:00 Uhr hat das ZDF in ihrem Wahltool sowie in den Nachrichten die ersten Hochrechnungen der Landtagswahl in Mecklenburg Vorpommern herausgegeben. Die Nachfrage nach den Parteien und deren Abschneiden bei der Wahl kann man bei Google Trends minutengenau ablesen – lest selbst:

afd-boateng

Zur besseren Einordnung habe ich den Trend zur Suchanfrage „Boateng“ mit in den Vergleich genommen, da ein paar Stunden später die Doku zum Nationalspieler bei RTL lief und solche Doku-Formate zur Hauptsendezeit oft eine starke Nachfrage in der Suche nach sich ziehen. Die Nachfrage nach dem Fußballspieler kam kurzzeitig an die Nachwehen der AFD-Nachfrage heran. Die Anfragen in der Google-Suche zu den beiden anderen Parteien, CDU und SPD, sind im Vergleich dazu kaum noch messbar. Die CDU hat ein Nachfrageverhältnis von 100 / 3 und die SPD ein Verhältnis von 100 / 7 im Vergleich zur Nachfrage nach der AFD. Google Hottrends bezifferte den Suchtrend um 18:00 Uhr mit mindestens 500.000 Suchanfragen:

afd-hottrends

Damit übertraf die Nachfrage nach dem Begriff „AFD“ auch kurzfristig den Nachfrage-Dinosaurier „facebook“:

afd-facebook

War das Thema auch bei euch heute Abend ein „Suchthema“?

 

Bildquellen: Google Trends

Sie befinden sind hier: AFD vor CDU – Landtagswahlen aus Sicht von Google Trends

Kommentare zu AFD vor CDU – Landtagswahlen aus Sicht von Google Trends:

  1. Regina Website sagt:

    Danke für deinen Beitrag. Es ist wirklich sehr spannend zu sehen, welche Informationen Google Trends liefert. Ich werde dieses Programm nun auch direkt einmal testen.

Jetzt zu "AFD vor CDU – Landtagswahlen aus Sicht von Google Trends" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?