Ryte

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

OMK 2019 Recap

Events  |  Pablo Wild  |  , 13:55 Uhr  |  Keine Kommentare

In diesem Jahr fand die OMK bereits zum achten Mal statt. Das SEO united Team ist zum zweiten Mal mit von der Partie und wir haben viele spannende Vorträge erlebt. In unserem Recap fassen wir die wichtigsten Erkenntnisse aus den Vorträgen für euch zusammen.

Leuphana-Universitätsgebäude von Stararchitekt Daniel Libeskind

 

Nach einer Begrüßungsrede des niedersächsischen Ministers für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung Bernd Althusmann geht es direkt los mit der ersten Keynote von Prof. Dr. Tobias Kollmann:

 

„Digitalisierung bedeutet Veränderung“

Aber nicht im negativen Sinn. Als Professor für Wirtschaftsinformatik und BWL, sowie als Gründergesellschafter von Autoscout24 kennt Kollmann sich bestens mit dem Thema Digitalisierung aus. Für viele KMUs stelle dieser Prozess jedoch weiterhin eine Überforderung dar. Seiner Meinung nach erfordert die erfolgreiche Digitalisierung eines Unternehmens, neben Know-how, vor allem Mut die nötigen Änderungen auch wirklich umzusetzen.

 

Prof. Dr. Kollmann auf der OMK 2019

 

Mobile First? – Nicht immer!

Nach der durchaus interessanten Keynote wollen wir nun aber SEO News hören: In seinem Vortrag über steigende Umsätze durch mehr Traffic auf der eigenen Website hat Christian Seigwasser, Geschäftsführer bei Kundenwachstum.de, u.a. über das Thema Mobile First gesprochen. Seiner Meinung nach gibt es immer noch einige Branchen, in denen der Desktop Traffic deutlich höher ist als der Mobile Anteil. Man komme zwar nicht um die Einführung eines Responsive Webdesign herum, es lohne sich jedoch genau zu analysieren, wie hoch der Desktop/Mobile-Anteil  auf der Website ist und welcher Endgerät-Traffic eine höhere Conversion-Rate hat, um Inhalte für diese Endgeräte bestmöglich optimieren zu können. 

 

 

Voice-Search Pioniere sind gefragt

Norman Nielsen (@brandkraft), ehemaliger Zalando Head und Experte für Voice-Search, hat in seinem Vortrag nicht nur spannende Tools wie z.B. Racasse vorgestellt, mit denen sich Zielgruppen anhand von extrem vielen Nutzerdaten sehr präzise ansprechen lassen.

Norman Nielsen auf der OMK2019

In seinem Vortrag ging es auch um das spannende Thema Voice-Search. Auf die Frage, wie viele Leute im Publikum bereits Sprachassistenten nutzen meldeten sich zwar nur drei Zuhörer, aber es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Voice-Search auf dem Vormarsch ist. Nielsen meint, dass gerade in Deutschland viele Unternehmen die Sprachsuche überhaupt noch nicht auf der Agenda hätten, wodurch sich Pioniere hier einen entschiedenen Vorteil sichern können. Getreu dem Motto, „Wer zuerst kommt, malt zuerst“. Es mache durchaus Sinn über die Entwicklung eines eigenen Alexa Skills nachzudenken und das Voice-Search und FAQ Mark-Up zu kombinieren, so Nielsen. 

Außerdem wichtig werden nach Nielsens Meinung in Zukunft:

  • Die Optimierung von Rich-Snippets, weil nur diese in der  Regel Voice-Search relevant sind. 
  • Page-Speed-Optimierung u.a. durch Preload-Assets, damit potenzielle Kunden nicht sofort zurück bouncen. 

 

Jens Fauldrath – OnPage Audit – Was sollte wann betrachtet werden

Der Vortrag des ordnungsliebenden Bibliothekswissenschaftlers (@termfrequenz) begann mit herber Kritik an den  Räumlichkeiten der diesjährigen OMK und das zu Recht. Das von außen imposante Gebäude verblasste angesichts des dichten Gedränges auf den Fluren, den zu kleinen Seminarräume und den zahlreichen Treppenhausmarathons in den 7. Stock.

Nach diesem kurzen Intro begann er mit einer traditionell akademischen Begriffsklärung:

  • Audit -> Analyse des Ist-Zustandes
  • Konzept -> Neue Planungen
  • Maintenance -> Strukturelle Beobachtung der Entwicklung

Jens Fauldrath auf der OMK2019

Seine Vorgehensweise bei einem OnPage- bzw. OnSite-Audit schilderte er wie folgt:

  1. Google Analytics: Welche Seiten sind am wertvollsten und machen den meisten Umsatz
  2. Search Console: SERP-Leistung analysieren
  3. Informationsarchitektur begreifen. Wie ist die Nutzerführung/ Navigation aufgebaut
  4. Klassischer OnPage-Audit (Meta-Title, H1, …)
  5. Wettbewerbsanalyse
  6. IT-SEO: Technischer Zustand der Website

Um strukturelle Probleme herauszufinden sei es in diesem Zusammen wichtig, eine Segmentierung der Website in verschiedene Seitentypen vorzunehmen. Als Beispiel diente eine Website über Barfen, die sich in die Typen Shop und Blog unterteilen ließ. Diese Kategorien ließen sich sodann noch weiter aufdröseln.

Den Satz „SEO-Tools haben 0 Aussagekraft“ wiederholte er mehrfach. Ebenso sollte ein guter SEO-Dienstleister seinem Kunden nicht nur irgendwelche Scores auf den Tisch knallen, ihm eine Liste mit 1000000 404- oder 302-Fehlern schicken, sondern vor allem Lösungsansätze mit auf dem Weg geben. Diese Problemlösungskompetenz könne kein SEO-Tool liefern, eine Beschäftigung mit der betreffenden Website ist unerlässlich.

 

Wie schafft OBI es an die Spitze der SERPs?

Wie schafft es der OBI an die Spitze der Suchergebnisse? Einblicke in die SEO-Strategie des Baumarktriesen hat uns Benedikt Kirch gegeben: Mit hochwertigem Content! Im Fokus steht dabei die „Problem-awareness“, sprich die Bereitstellung von Content, der sich mit Problemen und Fragen von Kunden beschäftigt. Unter anderem mit hochwertigen DIY-Anleitungen und, von Experten geprüften, Tipps gelingt es dabei die Customer-Journey schon bei der Beantwortung einer Frage zu starten. Im Vorfeld wird dabei natürlich eine genaue Analyse der Nachfrage und Rentabilität vorgenommen, z.B. anhand von Gewinnmargen bestimmter Produkte. Die Checkliste der Content-Auswahl von OBI könnt ihr dem Slide entnehmen: 

Benedikt Kirch, OBI SEO auf der OMK 2019


 

Fazit:

Für mich war es die erste große Konferenz und dementsprechend spannend war es, SEOs und Online Marketing Größen, die ich bisher nur von Twitter und Co. kannte erstmals live zu sehen. Die SEO relevanten Vorträge waren extrem gut besucht. Teilweise so gut, dass wir den Vortrag von Anke Probst leider nicht mitverfolgen konnten, weil der Raum abgeriegelt wurde. Von den teilweise stark überfüllten Räumen abgesehen, hatten wir einen schönen Tag mit spannenden Vorträgen auf der OMK 2019 in Lüneburg. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!

Sie befinden sind hier: OMK 2019 Recap

Jetzt zu "OMK 2019 Recap" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?