OnPage.org

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google for Jobs – Support des JobPosting Markups

Google  |  Uwe Tippmann  |  , 16:08 Uhr  |  Keine Kommentare

Das auf der letzten I/O angekündigte neue Suchprodukt „Google for Jobs“ ist heute in den USA (.com / hl=en) live gegangen und bietet Jobsuchenden einen aggregierten Überblick sowie zahlreiche Filtermöglichkeiten der im Web veröffentlichten offenen Stellen.

seo-for-jobs
Quelle: https://www.google.com/

Die neue Suchintegration aggregiert die im Web gecrawlten Ergebnisse, sowie die via Sitemap übermittelten Jobangebote bestmöglich und liefert diese filterbar und passend zur Suchanfrage an den Suchenden aus. Webmaster die in der neuen Jobsuche auftauchen wollen, sollten für Ihre Job-Angebote auf der eigenen Webseite das JobPosting-Markup von Scheme.org nutzen. Google hat zudem einen Guide für Webmaster veröffentlicht, der die einzelnen Schritte für die Aufnahme der Stellenangebote beschreibt und auch wie man ein Stellenangebot wieder aus Google for Jobs rausbekommt. Da die Jobportale eine hohe internationale Überschneidung besitzen und das Schema.org Markup auf jeder Website eingesetzt werden kann, gehe ich davon aus, dass der „roll out“ von Google for Jobs auch in absehbarer Zukunft in Deutschland, Frankreich und viele anderen Industrienationen folgen wird. Für Online Marketing Verantwortliche plant Google auch die Auswertbarkeit der Jobanzeigen mit Hilfe der Google Search Console, sodass nachvollzogen werden kann, wie oft ein Stellenangebot angeschaut und angeklickt wurde!

Technologisch steckt hinter Googles neuer Job-Suchmaschine die Cloud Job API, welche durch Machine Learing sich immer besser an die Bedürfnisse der Suchenden anpassen kann.

Google for Jobs – Fluch oder Segen?

Für die zahlreichen Jobseiten der Firmen ist Google for Jobs ein Segen, da diese nun die Chance bekommen, ohne zusätzlichen Submission-Aufwand bei einem der bekannten Jobportale und ohne zusätzliche Kosten Ihre Stellenangebote in die Sichtbarkeit der Google-Nutzer zu bringen.

Für die bekannten Jobportale, B2B Social Networks und Jobsuchmaschinen, welche Ihr Geschäftsmodell u.a. stark auf organischen Traffic aufgebaut haben, wird Google for Jobs vermutlich zu einem signifikanten Traffic-Rückgang führen. Google verfolgt mit der Einführung von Google for Jobs das Ziel Arbeitgeber und Arbeitnehmer mit Hilfe der Google Technologie besser und zielgenauer miteinander zu Verbinden. Die gesamte Vision von Googles Sundar Pichai könnt Ihr hier sehen:

Eine absehbare Entwicklung, die bereits im Bereich der Hotelsuche, Flugsuche, Produktsuche, lokale Suche (POI) und bei den Wetterdaten bereits Einzug gehalten hat. Strukturierte Datenströme, welche Antworten liefern sind prädestinierte Suchprojekte, welche früher oder später in einer vertikalen Suche münden. Wobei es auch Projekte gegeben hat, aus denen sich Google wieder zurückgezogen hat, wie zum Beispiel der Immobiliensuche, der Schnäppchen-Suche, der Automobilsuche oder dem Produktvergleich. Ein Fünkchen Hoffnung besteht also für die verdrängten Businessmodelle, dass Google for Jobs wieder verschwindet…

 

Sie befinden sind hier: Google for Jobs – Support des JobPosting Markups

Jetzt zu "Google for Jobs – Support des JobPosting Markups" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?