Ryte

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google kündigt neue Linkattribute an – sponsored & ugc ergänzen nofollow

Google  |  Uwe Tippmann  |  , 19:23 Uhr  |  2 Kommentare

Kein Aprilscherz, Google kündigte heute zwei neue Linkattribute an, welche ergänzend zum bekannten nofollow Attribut mehr Klarheit bei der Bewertung und Beurteilung von externen Links bringen soll. neue link attribute sponsored ugc google

Update – 12.09.2019 – Google ändert nun auch das Handling für die Meta Robots nofollow Anweisung!

Um sich von bösen gekauften Links zu distanzieren soll man weiterhin das nofollow und neu das „sponsored“ Attribut verwenden. Diese beiden Attribute entwerten sozusagen den Link. Der Unterschied dabei besteht, dass dem nofollow Link nicht gefolgt wird, während dem „sponsored“ Link der Crawler folgen darf.  Das heisst, ein gekaufter Link mit dem „sponsored“ Link-Attribut ist immer noch ein wenig sinnvoller aus SEO-Perspektive als ein nofollow-Link.  Google stellt auch deutlich heraus: Gekaufte Links sollen wenn möglich mit dem neuen „sponsored“-Link Attribut gekennzeichnet werden, nofollow ist aber auch akzeptabel. Das Attribut „ugc“ (Abkürzung für user generated content) soll für Links aus Foren, Kommentarbereichen oder Social Media Sites verwendet werden und als Signal dienen, dass diese Links, so unsere Vermutung, nur gering gewichtet werden sollen.

Über kurz oder lang, will Google damit besser gekaufte Links erkennen können.

Warum die Aktion?

Unsere Vermutung – nach 15 Jahren nofollow-Wahnsinn: Die Anzahl an nofollow Verlinkungen, welche gar nicht gekauft sind, wird zunehmend größer. Grund dafür sind Webmaster, insbesondere Blogger und Bloggerinnen, Zeitungsverleger und Verlegerinnen, Forenbetreiber und Forenbetreiberinnen sowie Social Media Plattformen und Plattforminen, welche aus völlig Überforderung alle Links brav auf nofollow Stellen, um jaaaa nicht in die Missgunst der herrschenden Suchmaschinen zu fallen. Der Google Kommunikation, den umgesetzten Sanktionen und der Pinguine aber auch zahlreichen den Spammern und Linkfarmen sei Dank.

Durch diese nofollow-Panik verliert Google einen wichtigen Faktor für die Berechnung von Relevanz. Es sind einfach zu viele False-Positives – welche dafür sorgen, dass gerade große Marken, die ja gern „echte“ und „aufwändige“ Kampagnen mit Ihren Influencern fahren meist in der organischen Suche verpuffen. Die Szene ist aufgrund der „muss ich alles als Werbung“ kennzeichnen – Problematik in den letzten Jahren in diesem Zusammenhang stark verunsichert worden, weltweit.

Aber auch viele Foren oder öffentliche Gruppe, in denen meist gute Insider-Tipps geteilt werden – verlieren durch den Einsatz von nofollow für Google an Attraktivität – Zeit das umzustellen.

Der Clou, ab 1.3.2020 ist das nofollow Attribut für Google nur noch ein „hint“. Zitat

For crawling and indexing purposes, nofollow will become a hint as of March 1, 2020.

Übersetzung, ab 1.3.2020 crawlt Google nofollow Links :) Mit einem Schlag erweitert sich somit ganz offiziell die Landkarte des crawlbaren Webs.

Ich freue mich schon auf das Update am 1.4. – vielleicht wird es dann ja noch zu einem großen Aprilscherz für einige Seiten.

Damals (vor genau 10 Jahren) sagte Matt Cutts noch zum Thema nofollow, dass der Anteil an nofollow Links zu vernachlässigen sei: 

Sie befinden sind hier: Google kündigt neue Linkattribute an – sponsored & ugc ergänzen nofollow

Kommentare zu Google kündigt neue Linkattribute an – sponsored & ugc ergänzen nofollow:

  1. Google: Meta Robots Nofollow – nur noch ein Hinweis, keine Crawler-Anweisung mehr - SEO-united.de Blog says:

    […] dem Google ankündigte das nofollow-Link Attribut aufzuweichen und es von einer klaren Anweisung für den Crawler in […]

  2. Google kündigt neue Linkattribute an – sponsored & ugc ergänzen nofollow – SEO-united.de Blog – ◢blog says:

    […] https://www.seo-united.de/blog/google/google-kuendigt-neue-linkattribute-an-sponsored-ugc-ergaenzen-… […]

Jetzt zu "Google kündigt neue Linkattribute an – sponsored & ugc ergänzen nofollow" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?