OnPage.org

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

SEO Manager Weiterbildung: Interview mit Prof. Dr. Fank von der TH Köln

Google  |  Christoph Böttcher  |  , 14:42 Uhr  |  2 Kommentare

Prof Dr Fank Weiterbildung SEO Manager TH Köln

Das Thema SEO und die Frage welche Kenntnisse man in dieser Branche benötigt, kommt in aller Regelmäßigkeit auf. Bis heute ist die Auswahl an Aus- und Weiterbildungen für den Beruf des SEO Managers in Deutschland sehr begrenzt, die meisten Positionen in diesem Bereich werden von Quereinsteigern besetzt. Dabei fordert Google immer weiterführendere Kenntnisse von den Beteiligten. Ob Ladezeitoptimierung, lokale SEO, Online Marketing Recht, Content Marketing oder Linkbuilding, für jeden Teilbereich sollte der SEO Manager von morgen vorbereitet sein. Eine qualifizierte Weiterbildung wird dabei zu einem unerlässlichen Baustein auf dem Weg zur Professionalisierung eines SEOs.

An der TH Köln beschäftigt sich nun ein Professor mit dieser Thematik und bietet eine Weiterbildung zum SEO Manager an. Prof. Dr. Fank hat bereits die Weiterbildung zum Social Media Manager erfolgreich an der TH etabliert und erwartet nun Ähnliches für den SEO Manager. Prof. Dr. Fank war bereit uns in einem Interview sein Konzept und seine Pläne für diese Weiterbildung zu verraten. Er lehrt am Institut für Informationswissenschaften und forscht vor allem im Bereich des Social Media Research. Anmeldungen für die nächste Weiterbildung im März sind weiterhin möglich, Interessenten können sich noch bis zum 6. Februar bei der TH anmelden.

SEO united: Guten Tag Herr Prof. Dr. Fank, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für uns genommen haben. Unsere Leser dürfte zunächst vor allem interessieren, wie Sie auf die Idee zu dieser Weiterbildung gekommen sind? Insbesondere wenn man die hunderten von Updates in Googles Algorithmen beachtet, wie halten Sie die Inhalte aktuell?

Prof. Dr. Fank: Die Idee einer Weiterbildung zum SEO Manager entstand aus der Durchführung des Social Media Manager Lehrgangs. Den Social Media Manager bieten wir seit über sieben Jahren sehr erfolgreich an. Es zeichnet sich aktuell ab, dass die drei Bereiche SEO, Social Media und Webredaktion immer stärker verschmelzen. Ein Verständnis der SEO-Grundlagen wird für Social Media Manager und Webredakteure daher immer wichtiger.

Was die Aktualität angeht, kennen wir diese Herausforderung schon vom Social Media Manager. Die Entwicklungen im Social Media Bereich sind mindestens genau so rasant wie die in der Welt der SEO. Die Lehrgänge aktuell zu halten, ist sehr aufwendig und bedeutet auch eine ständige Anpassung der Lerninhalte. Das ist für eine wissenschaftliche Einrichtung keine neue Herausforderung. Zeiten, in denen man über Jahre die gleiche Vorlesung hat halten können, sind vorbei. In der wissenschaftlichen Weiterbildung zum SEO Manager verfolgen wir bei der Auswahl der Dozenten das Konzept „Best of breed“, d.h. für den jeweiligen inhaltlichen Bereich suchen wir uns die besten Dozenten. Der Lehrgang zum SEO Manager wird daher von mehreren Dozenten durchgeführt, was es so noch nicht gibt. Da jeder Dozent in seinem Bereich eine Expertise vorzuweisen hat, muss er sich auch nur in diesem Bereich aktuell halten. Dadurch verteilen wir die Last den Lehrgang aktuell zu halten auf mehrere Schultern. Inhaltliche Workshops, Weiterbildungen der Dozenten und Lehrevaluationen sind weitere Instrumente, die unsere wissenschaftliche Weiterbildung aktuell halten.

SEO united: Das ist ein interessanter Ansatz. Da drängt sich nun die Frage auf, was Ihrer Meinung nach die Eigenschaften sind, die jemand mitbringen sollte, um Ihre Weiterbildung zu absolvieren? Eignet es sich beispielsweise auch für Quereinsteiger?

Prof. Dr. Fank: Durch das Verschmelzen von SEO, Social Media und Webredaktion entsteht ein großer Bedarf bei Social Media Managern und Webredaktionen an Wissen über SEO. Das ist die primäre Zielgruppe für unseren SEO Manager. Unsere Weiterbildung ist weniger geeignet für Tekkies. Tekkies sind natürlich auch willkommen, sie sollten sich aber darauf einstellen, dass es im Rahmen der Weiterbildung um ein Grundverständnis der Zusammenhänge geht.

SEO united: Verstehe, also stehen vor allem die Grundlagen und deren Zusammenhänge im Fokus. In Anbetracht der Marktdominanz von Google in Deutschland: Welche Rolle spielt Google im Kontext der Weiterbildung? Behandeln Sie auch andere Suchmaschinen?

Logo SEO Weiterbildung TH KölnProf. Dr. Fank: Hier haben Sie ja bereits die Antwort auf ihre Frage vorweggenommen. Natürlich spielt Google in der Welt der freien Suchmaschinen eine wichtige Rolle und findet auch in der Weiterbildung seinen Niederschlag. Die Weiterbildung beginnt aber erst einmal mit einer grundlegenden Einführung in Suchmaschinen. Wer über diese Grundkenntnisse verfügt, kann Google besser verstehen und sich auch schnell in andere Suchmaschinen einarbeiten.

SEO united: Kommen wir noch einmal kurz zurück auf die Zielgruppe für die Weiterbildung: Wie hoch erachten Sie den technischen Anteil bei der Suchmaschinenoptimierung im Verhältnis zur Content-Erstellung? Wollen Sie mit der Weiterbildung eher Redakteure oder Programmierer ansprechen?

Prof. Dr. Fank: Wer sich für eine Weiterbildung zum SEO Manager entscheidet, sollte sich klar sein, dass es ohne technisches Wissen nicht geht. Auf der anderen Seite ist technisches Wissen allein kein Garant für eine gute Platzierung. Wollen Techniker erfolgreich sein, brauchen sie guten Content. Das bereits angedeutete Verschmelzen von mehreren Bereichen bedeutet, dass jeder jeden verstehen muss. Ein SEO Manager muss in der Lage sein, Gespräche mit Technikern zu führen. Dies kann er nur, wenn er die Denke und Logik der Technik verstanden hat. Das ist unser Ziel.

SEO united: Bleiben wir technisch: Welche Bedeutung messen Sie SEO-Tools bei? Ist SEO heutzutage ohne Tools noch zu bewerkstelligen?

Prof. Dr. Fank: Tools haben die Aufgabe, Arbeitsschritte und damit die Arbeit der SEO Manager zu erleichtern. Wenn SEO Tools dies tun, ist das phantastisch. Das bedeutet, dass wir die in unserer Weiterbildung zum Einsatz kommenden Tools auf den Prüfstein der Nützlichkeit stellen. Diese Frage hat uns bereits bei der Konzeption der Weiterbildung intensiv begleitet und wird uns auch weiterhin viel beschäftigen.

SEO united: Zum Konzept der Weiterbildung gehört auch das Thema lokale Suchoptimierung. Wie behandeln Sie dieses Thema in der Weiterbildung, da es ja sehr branchen- und ortsspezifisch ist?

Prof. Dr. Fank: In der Weiterbildung gibt es einen Block mit der Bezeichnung Geo/Local. Dieses Modul umfasst vier Lehrstunden was drei Zeitstunden entspricht. In dieser kurzen Zeit kann logischerweise nur ein Überblick in ein aus unserer Sicht sehr wichtiges Thema gegeben werden. In Amerika spielt dieses Thema schon jetzt eine sehr wichtige Rolle. Wir versuchen mit der Weiterbildung auch gleichzeitig die Teilnehmer auf, zukünftige Entwicklungen vorzubereiten, d.h. wir sensibilisieren die Teilnehmer für dieses Thema, auch wenn es für den ein oder anderen möglicherweise aktuell nicht von großer Bedeutung ist.

SEO united: In den Lerninhalten zur Weiterbildung sprechen sie auch von Content-Marketing. Wie definieren Sie diesen Begriff, insbesondere für SEO?

SEO Manager Weiterbildung TH KölnProf. Dr. Fank: Content Marketing im Umfeld von SEO ist die Kunst, Inhalte für die entsprechende Zielgruppe so aufzubereiten, dass diese den Inhalt honoriert und gleichzeitig eine Suchmaschine den Inhalt als hochwertig einstuft. Vor einigen Jahren war es noch möglich, rein Inhalte für SEO zu generieren. Die Suchmaschinenbetreiber haben hier deutlich zugelegt. Exzellenter Inhalt ist wichtig, reicht aber längst nicht mehr ausschließlich, um gefunden zu werden. Das ist zwar keine Definition, beschreibt aber sehr gut die aktuelle Herausforderung an Content Marketing.

SEO united: Sie sprechen selbst die Veränderungen an, die in den letzten Jahren durch Googles Updates entstanden sind. Ein Blick in die Zukunft der Branche: Welchen Stellenwert wird Ihrer Meinung nach SEO im Mix aus SEO, SEA, Marketing, Social Media und weiteren Kanälen im Jahr 2025 spielen?

Prof. Dr. Fank: Wie soll eine digitale Transformation ohne geeignete Möglichkeiten eines Retrievals funktionieren? In einer digitalen Welt werden wir immer auf Suchmöglichkeiten angewiesen sein. Es gibt noch so viele schlechte Bereiche. Nehmen wir mal das Beispiel Facebook. In Facebook etwas zu suchen und auch zu finden, entspricht oft mehr einem Zufall. Das Speichern von Links oder Beiträgen ist ein verzweifelter Versuch von Facebook das schlechte Retrieval zu verdecken. Die Suchfunktion von Amazon ist nicht viel besser. Und wenn ich auf Netflix nach Filmen von Bruce Willis suche und Ergebnisse zu Jack Nicholson ausgegeben bekomme, ist klar, dass es noch viel zu tun gibt.

SEO united: Das klingt nach spannenden Zeiten. Abschließend noch ein Blick auf die Dozenten. Unter diesen befinden sich namhafte Personen aus der Szene. Wie konnten Sie Christian Edel, Jan Krömer, Norman Nielsen, Daniel Reeh, David Schönhalz und Dr. Carsten Ulbricht als Dozenten gewinnen? Bleibt die Auswahl konstant oder ändern sich die Dozenten in Zukunft?

Prof. Dr. Fank: In der Konzeptionsphase wurden viele Gespräche mit Experten aus der Szene geführt. Die Idee, eine wissenschaftliche Weiterbildung, die weit über eine ein- oder zweitägige Veranstaltung hinausgeht, hat immer sehr großen Anklang gefunden. Ein zweiter wichtiger Punkt ist, dass wir unsere Weiterbildung aus inhaltlicher Sicht und nicht wirtschaftlicher Sicht getrieben haben. Es geht um den Inhalt, nicht darum, mit welchem Inhalt ich am meisten Geld verdienen kann. Am Ende des Tages müssen auch wir wirtschaftlich arbeiten, was gut so ist. Ein zweitägiges Seminar ist nun mal wirtschaftlich viel erfolgreicher als eine Weiterbildung über mehrere Monate. Manche Inhalte, und dazu zählt SEO, erfordern mehr Zeit und das schätzen unsere Dozenten sehr. Der SEO Manager soll in der zweiten Ausbaustufe auf vier Kurse pro Jahr erweitert werden. Zu diesem Zeitpunkt werden wir jede Position zwei Mal besetzen, d.h. jeder Dozent lehrt in zwei Kursen pro Jahr. Dieses Konzept betreiben wir im Social Media Manager bereits seit mehreren Jahren sehr erfolgreich. Bei der Auswahl an Dozenten ist uns sehr wichtig, dass die Personen in dem lehrenden Umfeld aktuelle praktische Erfahrungen vorweisen können. Wenn diese von Unternehmen kommen, ist uns dies am liebsten. Gibt es etwas Besseres als zu hören wie Herr Reeh oder Nielsen ihr Tagesgeschäft betreiben? Diese Anwender haben nichts zu verkaufen und freuen sich darüber, ihr Wissen weiter geben zu dürfen. Das ist wunderbar.

SEO united: Vielen Dank für das interessante Interview Prof. Dr. Fank und viel Erfolg mit Ihrer SEO-Manager-Weiterbildung.

Sie befinden sind hier: SEO Manager Weiterbildung: Interview mit Prof. Dr. Fank von der TH Köln

Kommentare zu SEO Manager Weiterbildung: Interview mit Prof. Dr. Fank von der TH Köln:

  1. […] Bei der Suchmaschinenoptimierung ging es schon immer um Suchmaschinen, die den Nutzern relevante und hilfreiche Ergebnisse liefern, und selbst heute schaffen sie es nicht immer, aber 20 Jahre SEO mussten erwachsen werden. Sie bietet bewährte langfristige Strategien für die Vermarktung von Websites, Produkten und Dienstleistungen und passt sich gleichzeitig an neue und aufkommende Technologien an, wie dies bei mobilen Geräten der Fall war. […]

  2. GEORGE says:

    Hallo ein wirklich interessanter Artikel. Auch ich bin Quereinsteiger. Jo intensiv Seminare, praktische Erfahrung und regelmäßige Weiterbildungen sind erforderlich, wenn man in der SEO Erfolge erzielen möchte. Ich möchte Ihnen für diesen Beitrag ein großes Kompliment machen. Sehr informativ und interessant.

Jetzt zu "SEO Manager Weiterbildung: Interview mit Prof. Dr. Fank von der TH Köln" kommentieren:


Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?