SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google: kein Disavow für Nofollow Links

Google  |  Uwe Tippmann  |  , 09:43 Uhr  |  Keine Kommentare

Im Zuge der ganzen Nofollow-Updates seitens Google in den letzten Tagen, kam die Frage auf, ob gekaufte Links, welche brav mit einem nofollow versehen wurden, nun auch mit Hilfe des Disavow-Tools entwertet werden müsste. Johannes Müller, Chief vom Webmaster Trends Analysten Team, sagt vor wenigen Minuten dazu:

Eine Entwertung via Googles eigenem Disavow-Tool wird und war für nofollow Links nicht notwendig. Er erläuterte einen interessanten „side effect“, dass nofollow Links als Indikator in einem Paid-Link Setup genutzt werden können. Um einen gekauften Link von einem nicht gekauften Link zu entdecken, schaut sich Google einfach die Verteilung von follow und nofollow an. Wenn alle externen Links auf nofollow stehen, nur einer leuchtet als follow Link hervor, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich um einen gekauften Link handelt. Dieses Szenario findet man sehr oft im redaktionellen Bereichen bei Verlagen und in Blogs.

Sie befinden sind hier: Google: kein Disavow für Nofollow Links

Jetzt zu "Google: kein Disavow für Nofollow Links" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?